Posts Tagged ‘RTL’

Trittbrettfahrer, Stalin, Cobra 11

Stalin ist wieder chic, RTL verschenkt Nachrichten und verkauft Entertainment im Internet und Techblogger kopieren sich selbst – unsere Presseschau.

1. “Schlagzeilenindex 2009: No, We Can’t”
(Badische-Zeitung.de, Peter Disch)
Schlimme Wirtschaftsprognosen, Obamas “Yes, we can”: Auf der Website der Badischen Zeitung zählt Peter Disch auf, welche Schlagzeilen er im nächsten Jahr nicht mehr lesen will. Inklusive Appell an die Kollegen: “Liebe Journalisten, haben sie was gemerkt? Ohne Sie und uns gäbe es all die Schlagzeilen gar nicht …” Ob der Badischen Zeitung diese Selbstverpflichtung in geharnischten Leserbriefen um die Ohren fliegt?

2. “A Chill on ‘The Guardian'”
(The New York Review of Books, Alan Rusbridger)
Der Guardian berichtet, dass Tesco Steuern hinterzieht – und macht dabei handwerkliche Fehler. Die Zeitung entschuldigt sich, ein Magazin berichtet über tatsächliche Steuertricks des Unternehmens – und Tesco verwickelt den Guardian trotzdem in einen millionenschweren Rechtsstreit. Guardian-Redakteur Alan Rusbridger beschreibt, wie schwierig es für Zeitungen ist, über Steuerhinterziehung von großen Konzernen zu berichten und wie das britische Rechtssystem eine Berichterstattung behindert.

3. “NBC Universal vergibt Humorpunkte an Diktatoren”
(medienpiraen.tv, Peer Schader)
“Als Weihnachtsgeschenk für seine Geschäftspartner hat sich das deutsche NBC Universal in diesem Jahr etwas besonders Schönes einfallen lassen: ein Quartett mit den Protagonisten seiner Sender 13th Street, Scifi, History Channel und Biography Channel.” Mit dabei auch Diktator Josef Stalin, der im russischen Staatsfernsehen gerade zum drittgrößten Russen aller Zeiten gewählt wurde.

Read On…

Luther, Vogt-Köppel, Bund

Die Presseschau heute mit diesen Fragen: Was würde Luther heute tun? Wohin treibt es den Bund? Was bringen Quoten? Was ist zwischen Roger Köppel und Rachel Vogt?

Luther-Ausstellung: Wo ist die virtuelle Kirchentür? (Keystone)
1. “Auf zu neuen Höhen”
(fr-online.de, Daland Segler)
Daland Segler schreibt über die veränderte Medienlandschaft: “Da kommt so ein junger Radikaler daher, findet das ganz System korrupt und beschließt, seinen Protest öffentlich zu machen. Greift sich ein Blatt Papier, schreibt das alles auf, nimmt sich Hammer und Nagel und haut seine Thesen an den öffentlichsten Ort der Welt: die Kirchentür. Was würde Luther heute tun?”

2. “Der ‘Bund’ lebt”
(bundblog.derbund.ch, Artur Vogel)
Eine weitere sogeannte Qualitätszeitung scheint zu sterben. Doch die (Chef)redaktion stemmt sich dagegen und hofft auf “eine neue, hoffentlich bessere und mit mehr Mitteln ausgestattete Zeitung”. Für eine gute Zeitung habe man nämlich immer gekämpft: “Die Redaktion, eigentlich zu klein für eine Zeitung, die in den oberen Ligen mitspielen will, hat gelegentlich dem Prinzip der Selbstausbeutung gehuldigt; Kolleginnen und Kollegen haben sich weit über das übliche Mass hinaus engagiert; viele agieren am Rand ihrer Leistungsfähigkeit.”

3. “Schock für Liebhaber von Qualitätszeitungen: Den Bund gibts nicht mehr lange”
(blog.jacomet.ch, Andi Jacomet)
Tatsächlich würde der Bund vermisst: “Als Medienjunkie gehört die Lieblingszeitung zu den Hauptpfeilern des Tagesablaufs. Ich habe die letzten 15 Jahre fast jeden ‘Bund’ gelesen – wenn er stressbedingt liegen blieb oder ich in den Ferien war, habe ich halt 30-40 Ausgaben auf langen Zugfahrten nachgelesen. Ein Leben ohne ‘Bund’ kann ich mir momentan schlicht nicht vorstellen.”

Read On…

6 vor 9

1. Kronen Zeitung schreibt TV-Kritik vor Ausstrahlung
(derstandard.at)
Eine Fernsehkritik in der Kronen Zeitung (im Wortlaut) über ein TV-Duell zwischen Werner Faymann und Alexander Van der Bellen erscheint, bevor die Sendung überhaupt ausgestrahlt wurde.

2. “Parteitage haben keinen Nachrichtenwert”
(zeit.de, Oskar Piegsa)
15.000 Medienleute besuchen den demokratischen Parteitag. Eine Verschwendung, sagt Journalistikprofessor Jeff Jarvis: “Die Parteitage haben keinen Nachrichtenwert. Sie sind Events, die nur inszeniert werden, um Medienaufmerksamkeit zu gewinnen.”

3. “Die China-Expertin ist verstummt”
(ksta.de, Thomas Gehringer)
“Aus der Schusslinie genommen: Der Redakteurin und China-Expertin Danhong Zhang wurde kurzerhand das Mikrofon abgedreht. Offenbar wurde der Deutschen Welle der Rummel um Zhang und ihre teils provokanten Äußerungen über China zu viel.”

4. “Einen töten, Tausend retten”
(stefan-niggemeier.de)
Rtl.de kombiniert einen Bericht über den ersten Schultag nach der Ermordung eines Mädchens mit Werbung für den Film “Wanted” (Tagline: “Lass die Kugeln sprechen!”).

5. “Politische Kulturen im Vergleich: USA, Deutschland, Schweiz”
(blog.hogenkamp.com)
Peter Hogenkamp macht anhand von drei Beispielen (E-Mail von Barack Obama, Hubertus Heil twittert und Moritz Leuenberger spricht über Blogs) unterschiedliche politische Kulturen aus in den USA, in Deutschland und in der Schweiz.

6. “PeterLicht im Interview”
(jetzt.sueddeutsche.de, Johannes Graupner)
“Ich möchte nicht mehr sehen, dass Regenschirm-Produzenten jemanden ins Fernsehen setzen, der blank gezogen hat. Jede Pappschachtel wird heute irgendwie sexuell vermarktet, das hat mich genervt. Ich dachte, ich schreibe dazu mal ein Protestlied und verbessere damit die Welt.”