Das Geheimnis des siebten Weges

1984 (ARD). 13-tlg. niederld. Jugendserie von Karst van der Meulen (“De Zevensprong”; 1982).

Der Lehrer Frans van der Steg (Peter Bos) sucht einen geheimnisvollen Schatz, der im Schloss des Grafen Grauenstein (Fred Hugas) versteckt sein soll. Der Graf hält dort seinen Neffen Geert-Jan (Czeslaw de Wijs) gefangen, dem der Schatz zusteht. Frans schafft es, sich als Geert-Jans Privatlehrer in das Schloss einzuschleichen.

Die 25-minütigen Folgen liefen sonntags nachmittags.

2 Kommentare


  1. Gran-di-os!
    Die Serie ist tatsächlich auch heute noch genau so spannend und gut wie in meiner Kindheitserinnerung. Allein der Name des Bösewichts: “Graf Grauenstein”!

  2. ezio_auditore,

    vielleicht könnte man noch ergänzen, dass die Serie auf dem gleichnamigen Buch der niederländischen Autorin Tonke Dragt (“Der Brief für den König”) basiert


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links