Freundschaftswerbung

Es ist ja schon ein Wunder, dass deutsche Serienproduzenten auf diese alte Idee noch nicht zurückgegriffen haben, um ihre Serien wieder zum Erfolg zu führen: Sie aussehen lassen wie amerikanische. Und damit meine ich nicht, die amerikanischen Konzepte, die Optik, die Effekte und die Handlungsstränge zu übernehmen und in Deutschland mit deutschen Charakteren nachzudrehen — das geschieht ja alles. Ich meine das, was deutsche Serienproduzenten in den 70er-Jahren taten, weil sie sich nur so einen Erfolg ihrer Serien vorstellen konnten: Sie ließen sie auch in Amerika spielen, gaben den Charakteren amerikanische Rollennamen, und teilweise drehten sie sogar dort. Ein Beispiel dafür ist Sergeant Berry. Wenn Sergeant Berry in Los Angeles auf einer Straßenkreuzung stand, sah das fast amerikanisch aus, obwohl Berry von Klausjürgen Wussow gespielt wurde.

An diese Serie sowie an Plumpaquatsch und Kli-Kla-Klawitter erinnern unsere Feunde von Retro-TV in der Premiere ihres kurzen Web-TV-Magazins. Das gibt es ab heute alle 14 Tage. Paddy Kroetz von Super RTL moderiert, Fernsehexperte Henning Harperath von tv-kult.de plaudert aus dem Glotzkästchen. Die beiden schmökern in alten Fernsehzeitschriften, schwelgen in TV-Erinnerungen und zeigen Ausschnitte aus Serien, die einen noch längeren Bart haben als Henning. Zum Start geht es um das Jahr 1974, als man für die Karriere von Thomas Ohrner noch Hoffnung haben konnte.

Bitte hier entlang. Viel Spaß!

Schlagwörter:
Michael, 6. März 2009, 16:44.

Fest und so

Liebe Mitmenschen,

das Fernsehlexikon wünscht allen, die uns im Jahr 2007 gelesen haben, ein frohes Weihnachtsfest, und den vielen, die im Jahr 2008 dazugekommen sind, ebenfalls.

Verbinden wir dies mit einem Fernsehtipp. Wer die Liste der Fernsehtiere in dem hervorragenden Buch Zapp! Merkwürdigkeiten aus der Fernsehwelt als zu unausführlich oder nicht ranglistig genug empfindet, sei für morgen (1. Weihnachtstag) auf das Retro-Ranking Die beliebtesten TV-Tiere um 12.45 Uhr im hr fernsehen hingewiesen. Und diese Sendung sei ganz bestimmt nur deshalb empfohlen, weil ich mich für sie vor eine Bluebox gesetzt habe, um senfige Erinnrungen an Fernsehtiere aufzusagen, wie das in anderen Shows Prominente tun. Offenbar hatten die Prominenten diesmal keine Zeit.  Sie wissen schon, qualifizierte Aussagen wie “Fury, ja, hüüüüh! Ha, lustig”, die dann zwischen die Ausschnitte geklebt werden. Keine Ahnung, ob zum Beispiel die Szene, in der ich den Vorspann von Kommissar Rex nachgestellt habe, oder irgendwas anderes von mir, überhaupt noch drin sein wird, aber darauf kommt es ja gar nicht an.*

Am 2. Weihnachtstag läuft die gleiche Sendung in anderer Reihenfolge um 17.30 Uhr im NDR. Tatsächlich wurde die Sendung gemeinsam produziert, die Zuschauer beider Sender stimmten aber getrennt über ihre Lieblingstiere ab, und so zeigt jeder Sender das Abstimmungsergebnis in seiner eigenen Reihenfolge. Ich würde mal als Prognose wagen, dass das Walross Antje in Norddeutschland besser platziert ist als in Hessen, der Fern-See(h)-Hund Onkel Otto dagegen in Hessen mehr Fans als im Norden hat. Aber das ist natürlich nur ein Schuss ins Blaue.

* Doch, kommt es.

Schlagwörter:
Michael, 24. Dezember 2008, 14:43.

Wolfgang und Anneliese Reloaded

Zwei brandneue Moderationen um 20.15 Uhr und gegen 22.05 Uhr umgeben die Wiederholung des Jahres, die Sat.1 heute zeigt: Fröhliche Weihnachten mit Anke Engelke und Bastian Pastewka, das abendfüllende Weihnachtshighlight vom vergangenen Jahr, das in diesem Jahr völlig zu Recht mit unzähligen Preisen ausgezeichnet wurde (Grimmepreis, Bayerischer Fernsehpreis, Deutscher Comedy-Preis, nominiert für den Deutschen Fernsehpreis, übergangen beim Weihnachtsnobelpreis).

Eigentlich sollte es in diesem Jahr eine neue Ausgabe geben, die aber leider abgesagt wurde, weil ein Kinderlein kommet. Stattdessen gibt’s die Show vom Vorjahr nochmal, mit Bastian Pastewka und Anke Engelke als Volksmusikantenduo Wolfang und Anneliese und in werweißwievielen anderen Rollen, und immerhin mit neuem Anfang und neuem Ende.

Wer es weder im vergangenen Jahr gesehen noch dieses Jahr die DVD gekauft hat, kann sein Versäumnis heute nachholen. Um 20.15 Uhr in Sat.1.

Michael, 12. Dezember 2008, 08:34.

Herbstzeitverlose

Denkt Euch, ich habe Zwei Weihnachtsmänner gesehen, einen sehr schönen Weihnachtszweiteiler, der am 18. und 19. Dezember in Sat.1 gezeigt wird und schon eine Woche vorher auf DVD erscheint. Eine ausführlichere Empfehlung werde ich am Sendetag des ersten Teils ausformulieren. Auf den Heimseiten der Hauptdarsteller Bastian Pastewka und Christoph Maria Herbst können Sie die DVD aber jetzt schon gewinnen.

Michael, 4. Dezember 2008, 10:41.

Da ist die Tür!

Da isser wieder: Der grandiose TV-Nostalgie-Adventskalender von wunschliste.de, fernsehserien.de und tv-kult.de, mit einem Schnipsel Fernsehvergangenheit hinter jedem Türchen. Fröhliche Weihnachtszeit!

Und etwas später heute bei uns: Der Start des großen, mehrteiligen Fernsehlexikon-Bilderrätsels.

Schlagwörter: ,
Michael, 1. Dezember 2008, 10:13.

Alles wird gut. Und zwar ab Montag.

Hallo. Wir, die populären Verbraucherratgeber, weisen darauf hin, dass DVD-Importe ab Montag günstiger werden.

Wer DVDs z.B. in den USA bestellte, musste bisher neben der Einfuhrsteuer horrende Zölle bezahlen. Ab 1. Dezember gilt nun eine Zollfreigrenze von 150 Euro. Sprich: Auf DVD-Post bis zu einem Wert von ca. 190 US-Dollar wird zwar weiterhin der Steuersatz von 19 Prozent aufgeschlagen, aber nicht mehr der Zoll von gefühlten vier Jahresgehältern.

Und wer persönlich aus den USA (oder von sonstwo) zurückkehrt, darf ab sofort zollfrei DVDs im Wert von 430 Euro (statt bisher 175 Euro) mitbringen.*

*Streng genommen gilt die Reisefreigrenze natürlich für die Gesamtmenge an Mitbringseln, aber was soll man denn außer DVDs sonst kaufen?

Jetzt zur Eigenwerbung, denn noch billiger sind DVDs natürlich, wenn Sie sie geschenkt bekommen. Zum Beispiel von uns.

Ebenfalls ab Montag verlosen wir auf fernsehlexikon.de unsere Lieblingsserien auf DVD!



Abschließend noch ein uneigennütziger Hinweis für alle, die Interesse an amerikanischen und britischen Serien im Originalton haben: In England verscherbelt amazon.co.uk jetzt schon Komplettboxen mit ganzen Serien zu extrem reduzierten Preisen (ohne deutsche Tonspur!), zum Beispiel:

Die ganze reduzierte Produktpalette gibt’s hier.

Hinweis: Wenn Sie über die Links rechts bei amazon.de zum Beispiel unsere Bücher oder andere Produkte kaufen, profitieren wir über das Amazon-Partnerprogramm davon. Von den Links zu amazon.co.uk haben wir nichts außer der Hoffnung, Ihnen ein paar interessante Tipps gegeben zu haben.

Michael, 29. November 2008, 17:35.

Buenos Dias, Messias!


Foto: ZDF / BBC Films

Auf das besondere Drängen eines einzelnen freien Mitarbeiters möchten wir auf die Wiederholung von Messias hinweisen, einer außergewöhnlichen, atemberaubenden englischen Crime-Mystery-Serie. Falls Sie also noch nicht wissen, was Sie mit der zusätzlichen Zeit in der kommenden Nacht anfangen sollen…

Der erste Fall besteht aus zwei fast spielfilmlangen Teilen, die das ZDF heute beide zeigen wird, mangels Werbung nur unterbrochen von einer heute-Ausgabe. Der Film kommt natürlich auf dem Qualitätsfernsehen-Sendeplatz um Mitternacht, falls Carmen Nebel ihre Willkommensshow zur Primetime rechtzeitig fertigmoderiert hat. Sonst wird’s eben etwas später. Wer sein Aufnahmewerkzeug programmieren möchte, sollte das also schön bis mindestens 3.15 Uhr durchrauschen lassen.

Die zwei Teile des zweiten Falls kommen in drei Wochen.

Schlagwörter: , ,
Michael, 25. Oktober 2008, 12:59.

Der totale TV-Tipp

Michael: Wir sollten viel öfter Einschaltempfehlungen für wirklich sehenswerte Programme abgeben.

Stefan: Aber das machen wir doch.

Michael: Ja, aber trotzdem.

Stefan: Was willst du denn empfehlen?

Michael: TV Total.

Stefan: Stimmt, das ist natürlich eine herausragende Sendung.

Michael: Eben. Die ist wenigstens nicht nur eine Werbeplattform für Stefan Raabs zahlreiche Events.

Stefan: Oder für irgendwelche unbekannten Leute, die ein Produkt vorstellen.

Michael: Überhaupt ist dieser Raab ein fantastischer Moderator.

Stefan: Und deshalb willst du jetzt empfehlen, TV Total anzusehen.

Michael: Genau.

Stefan: Und du bist sicher, dass das nichts damit zu tun, dass wir da heute wieder zu Gast sind?

Michael: Wieso?

Stefan: Ich mein’ ja nur.

TV Total, heute um 23.30 Uhr auf ProSieben.


Archivbild aus Jugendtagen (Januar 2006). Screenshot: ProSieben.

Schlagwörter:
Michael, 23. Oktober 2008, 05:21.

Erosion Song Contest

Heute versingen und verpunkten sie sich wieder. Das Interesse am Eurovision Song Contest hat zwar in den vergangenen Jahren leicht nachgelassen (repräsentative Umfrage unter mir selbst), aber dennoch sei zweierlei empfohlen: Bei Stefan läuft noch bis zum Beginn der Punktevergabe die Grand-Prix-Wette 2008, und bei Lukas wird ab Beginn der Show livegebloglästert.

Michael, 24. Mai 2008, 18:51.

Reine Spekulation, Peter

Sehen Sie heute noch einmal, wie Michael Kessler und Susanne Pätzold in Switch Reloaded Peter Kloeppel und Antonia Rados parodieren.

Und hören Sie dann morgen, wie Peter Kloeppel in einem neuen Fernsehlexikon-Podcast Susanne Pätzold parodiert, die Antonia Rados parodiert.

Schlagwörter:
Michael, 25. März 2008, 18:17.


Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links