Haben Sie Fragen zum Fernsehen? Fragen Sie uns! fragen@fernsehlexikon.de

anTVort (23)

24. Dezember 2012, 05:59

Na, wo klemmt’s denn? Haha. Der ernste Mann auf dem gestrigen Foto war der Nachfolger von Eberhard Gläser, Oberschiedsrichter Nils Clemm (und nicht, wie bisher hier behauptet, Niels Klemm. Danke an Justus für den Hinweis). Clemm überwachte, dass beim Großen Preis alles mit rechten Dingen zuging. Und das wurde dort sehr streng gehandhabt: Bedenkzeiten waren begrenzt, und wenn man mal eine Antwort gegeben hatte, galt die, und man konnte sich nicht noch umentscheiden.

Meine Lieblingsanekdote zu Niels Klemm steht auch in unserem Lexikontext zur Show: Einmal antwortete ein Kandidat auf eine Frage: „Da muss ich raten, Goethe oder Schiller. Ich sag’ mal Schiller.” Moderator Wim Thoelke bedauerte bereits: „Das tut mir leid, Goethe wäre richtig gewesen …” Oberschiedsrichter Klemm schaltete sich ein: „Das tut mir gar nicht leid. Die zuerst gegebene Antwort gilt, und die war Goethe.”

Ein Video zu dieser Geschichte habe ich leider nicht gefunden, also gibt’s stattdessen einen beliebigen anderen Ausschnitt aus dem Großen Preis.

Michael in Antworten.

Ein Kommentar


  1. Ob er diese AnTVort auch hätte gelten lassen? Da hab ich meine Zweifel.
    Wikipedia schreibt ihn nämlich mit C: Dr. Nils Clemm. Und so steht er auch noch im Branchenbuch.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gro%C3%9Fe_Preis


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links