Hinterm Mond gleich links

1996 (ZDF); 1999–2004 (RTL); 2007 (Kabel 1). 139-tlg. US-Sitcom von Bonnie und Terry Turner („3rd Rock From The Sun“; 1996–2001).

Hinter den Geschwistern Dick (John Lithgow), Sally (Kristen Johnston), Harry (French Stewart) und Tommy Solomon (Joseph Gordon-Levitt) stecken in Wirklichkeit vier Außerirdische, die menschliche Gestalt angenommen haben, um das Leben auf einem unwichtigen Planeten namens Erde unerkannt zu erforschen. Sie stolpern ungeschickt in Missverständnisse, weil sie die irdischen Redewendungen und Gepflogenheiten nicht kennen. Dick arbeitet als Universitätsprofessor und ist sehr an seiner Kollegin Dr. Mary Albright (Jane Curtin) interessiert. Der Polizist Don (Wayne Knight) wird Sallys Freund. Sally ist auf ihrem Heimatplaneten ein Kerl, musste aber für die Reise auf die Erde die Gestalt einer großen Frau annehmen.

Das ZDF zeigte nur sechs Folgen des überdrehten Klamauks samstagnachts, bei RTL liefen 108 weitere am Samstagnachmittag, der Rest verschwand für etliche Jahre im Orbit, bevor Kabel 1 im Sommer 2007 die letzten anderthalb Staffeln erstmals im Vormittagsprogramm zeigte.

2 Kommentare


  1. […] braucht kaum Schlaf), kommt es zu ein paar ulkigen Situationen, die an Mork vom Ork, ALF oder Hinterm Mond gleich links […]

  2. […] Hinterm Mond gleich links (ZDF, RTL, Kabel 1, 11 Jahre) […]


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links