Die Cleveren

1999–2006 (RTL). 48-tlg. dt. Krimiserie von Johannes W. Betz.

Wenn die herkömmlichen Methoden die Ermittlungen der Polizei nicht weiterbringen, übernehmen Kommissarin Eva Glaser (Astrid M. Fünderich) und der Psychologe Dominik Born (Hans-Werner Meyer) den Fall im Auftrag des BKA. Es geht vor allem um Serienverbrecher. Sie erstellen ein psychologisches Täterprofil und finden auf diese Weise mehr über den Gesuchten heraus, um ihn letztlich zu fassen. Prof. Konstanze Korda (Barbara Magdalena Ahren) ist die Gerichtsmedizinerin. Kurz nachdem Eva und Dominik sich ineinander verliebt haben, wird Eva im April 2002 erschossen. Ihre Nachfolgerin wird am Ende der vierten Staffel die energische Pragmatikerin Isabel Becker (Delia Mayer). In der sechsten Staffel bekommt Born mit Kommissarin Katrin Rasch (Esther Schweins) schon die dritte Partnerin, nachdem Becker ermordet aufgefunden und er zu allem Überfluss des Mordes verdächtigt wurde.

Die praktizierte Methode nennt man „Profiling“, und sie war zuvor bereits in der US Serie Profiler zu sehen. Die einstündigen Folgen liefen dienstags um 21.15 Uhr, jede Staffel umfasste acht Folgen. Im März 1998 hatte RTL bereits einen einzelnen Pilotfilm unter dem Titel „Du stirbst, wie ich es will“ gezeigt. Die sechste Staffel, die im Herbst 2006 nach langer Pause auf dem neuen Sendeplatz am Donnerstag um 22.15 Uhr auftauchte, war bereits drei Jahre zuvor gedreht worden. Es war die letzte.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links