Das feuerrote Spielmobil

1972–1981 (ARD). 184-tlg. Kinderserie.

Die Serie rund um einen Autobus wechselte ihr Konzept in regelmäßigen Abständen (ebenso wie der Bus seinen Besitzer) und tauschte mehrere Male auch das eigentliche Spielmobil aus, das mit der Zeit immer größer wurde. Zu Beginn war es ein Opel-Blitz. Philipp Sonntag, ein liebenswerter, naiver Tollpatsch (auch Autor und Regisseur der Serie) fuhr in dem zum Kamerawagen umgebauten Kleinbus durch Deutschland, zeigte die Gegenden und erzählte die Geschichten derer, die ihm begegneten. Es ging darum, die Fantasie anzuregen und sozialen Umgang zu lehren. Aus dem Off wurde das Wesentliche erklärt. In den ersten fünf Wochen waren noch die beiden Puppen Maxifant und Minifant dabei, die dann jedoch ihre eigene Serie bekamen, weil sich die Produktionspartner trennten. Stattdessen kamen nun die Hundepuppen Biff und Wuff (entworfen von Jan Gulbransson) und die Trickfigur Wummi, die bis 1976 abschließend die zuvor gezeigten Bilder kommentierte.

Weitere Inkarnationen des Spielmobils zeigten nacherzählte Märchen, vor allem Grimms Märchen wie „Rotkäppchen“, „Doktor Allwissend“ oder „Das tapfere Schneiderlein“, mit einem langhaarigen schwarzgelockten Erzähler (Erich Schleyer), Geschichten mit Felix (Uwe Falkenbach) und Bruder Tom (Erich Schleyer), dem dünnen Herrn Schwarz (Josef Schwarz) und dem dicken Herrn Kern (Peter Kern) sowie dem Traummobil, eine Art feuerrotes Spielmobil, nur in knallig bunt. Die langlebigste und bekannteste Serie innerhalb der Reihe war „Das Haus mit der Nummer 30″, sie lief von 1977 bis 1979 mit 41 Folgen. In dem Apartmenthaus mit mehreren Wohnungen, alle ohne Klingel oder Türknauf, sondern nur mit ganz normalen Klinken für den ungehinderten Zugang, wohnten das Ehepaar Koch (Heidrun Polack und Jörg Hube) mit den Kindern Claudia (Claudia Kleiber) und Thomas (Clemens Kleiber), das Rentnerehepaar Griesbeck (Elisabeth Bertram und Erich Kleiber) und der beliebte Junggeselle Josch (Josef Schwarz), Fahrer eines Taxis und des Spielmobils.

Die halbstündigen Folgen liefen auf verschiedenen Sendeplätzen, oft sonntags vormittags, oft am Nachmittag.

11 Kommentare


  1. Erich Schleyer hat b. Spielmobil nie die
    Märchen erzählt. Das war die Sendereihe
    „CLOWN & CO“!. Bei den Spielmobil-Märchen
    waren die Erzähler bzw. Mitspieler die
    beiden Clows „Frank und Frei“(Wolfgang
    Jansen und Frithjof Vierock).

  2. DAS FEUERROTE SPIELMOBIL – DIE MÄRCHEN:

    Hauptdarsteller: Wolfgang Jansen (Frank) Frithjof Vierock (Frei)

    Doktor Allwissend
    Mit Georg Lehn, Walter Sedlmayr, Götz-
    Olaf Rausch, Trude Breitschopf u.a.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Erstsendung: 25.04.1975

    Doktor Allwissend – Gedankenspiele zum
    Fernsehmärchen
    Mit Georg Lehn (Allwissend) u.a.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 02.05.1975

    Der alte Sultan
    Mit Gernot Duda, Franziska Stömmer.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 30.05.1975

    Der alte Sultan – Gedankenspiele zum Fernsehmärchen
    Mit Gernot Duda, F. Stömmer, V. Faber.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 06.06.1975

    Das tapfere Schneiderlein
    1. Teil: Vom Kampf mit dem Riesen.
    Mit Erich Kleiber, Hans Wyprächtiger, Fritz Korn, Rosl Mayr, F. Stömmer u.a.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 23.11.75

    Das tapfere Schneiderlein
    2. Teil: Ein König fällt auf den Bauch.
    Mit Erich Kleiber, Georg Lehn, Götz-Olaf Rausch, Elke Aberle, Gustl Datz.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 30.11.1975

    Die Eule
    Mit Otto Bolesch, Michael Gempart, Sepp Wäsche, Karsten Welte, Fritz Korn.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 07.12.1975

    Rotkäppchen – Ein Spottspiel
    Mit Claudia Kleiber, Trude Breitschopf,
    Helmut Fischer, Herbert Weicker u.a
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 14.12.75

    Das blaue Licht
    1. Teil: Der Soldat und die Hexe
    Mit Frithjof Vierock, Wolfgang Jansen,
    Karsten Welte, Rolf Arndt, Michael Habeck, Helga Toelle, Mara Hetzel u.a.
    Buch: Raimund Ulbrich.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 21.12.75

    Das blaue Licht
    2. Teil: Der Soldat und der König
    Mit Frithjof Vierock, W. Jansen, Karsten Welte(Omnimak), Otto Bolesch,
    Michael Habeck, Fred Yorgk u.v.a.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Leitung der Sendereihe: Harald Hohenacker.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 28.12.75

    Der Geist im Glas
    Mit Frithjof Vierock, Wolfgang Jansen,
    Georg Lehn, Maria Stadler, H. Weicker.
    Musik: Herrmann Thieme.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 1976

    Sechse kommen durch die ganze Welt 1.Teil
    Mit Gerhard Lippert, Rolf Arndt,Erich
    Schleyer, Jaspar v. Oertzen,Horst A.
    Reichel, Harry Raymon, Felicitas Peters.
    Regie: Günter Hoffmann.
    Ersts. 21.05.1976

    Sechse kommen durch die ganze Welt 2.Teil
    Mit Frithjof Vierock, W. Jansen u.v.a.
    Regie: Günter Hoffmann.
    Ersts. 28.05.1976

    Schneewittchen 1. Teil
    Mit Frithjof Vierock, Wolfgang Jansen,
    Irina Wanka, Alwy Becker, Gustl Weishappel, Otto Bolesch, Anita Mally.
    Musik: Herrmann Thieme.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 18.06.76

    Schneewittchen 2. Teil
    Mit Irina Wanka, Eric Wedekind, Karsten Welte, Lukas Ammann, Rainer Basedow, Helmut Fischer, Dieter Augustin, Toni Netzle, Hans Gailling.
    Regie: Rüdiger Graf.
    Ersts. 25.06.1976

    Rumpelstilzchen
    Mit Wolfgang Jansen, Frithjof Vierock,
    Peter Brand, Johannes Buzalsky,Peter
    Steiner, Anita Mally, Gisela Tantau.
    Buch: Raimund Ulbrich.
    Regie: Ernst Schmucker.
    Ersts. 09.07.1976

    Simeliberg
    Mit Wolfgang Jansen, Frithjof Vierock,
    Götz-Olaf Rausch, Benno Hoffmann, Mogens v. Gadow, Georg Lehn, Otto Bolesch, Astrid von Jenny u.a.
    Buch: Raimund Ulbrich.
    Musik: Herrmann Thieme.
    Regie: Karsten Welte.
    Ersts. 16.07.76

    Text und Informationen: Thomas Vogt/Kulmbach.

    Wer kennt noch „DIE FABELHAFTE FAMILIE KOO IN DER ZAUBERKISTE“(1978) ????
    Mit Otto Bolesch, Michael Habeck und Gudrun Mebs. Demnächst hier.

  3. Mehr Infos zu Spielmobil-Märchen:
    ALAN-FILM
    Thomas Vogt
    Spitzeichen 10
    95631 Ködnitz
    Tel: 09221-823 823
    Fax: 09229-975185

  4. Infos zu „DAS FEUERROTE SPIELMOBIL“
    (DIE MÄRCHEN oder GESCHICHTEN MIT PHILIPP
    SONNTAG UND SEINEM TRAUMMOBIL)
    Thomas Vogt
    E-Mail: tv.alanfilm@googlemail.com

  5. DIE FABELHAFTE FAMILIE KOO IN DER ZAUBERKISTE- 1978 (ARD/BR) 13-tlg.
    Kinderserie.

    HAUPTDARSTELLER: Otto Bolesch (Otto)
    MICHAEL HABECK (Michael)
    GUDRUN MEBS (Gudrun)

    Die fabelhafte Familie Koo waren drei Personen (Otto, Michael und Gudrun) die
    in einer Holzkiste wohnten und sich immer gegenseitig fantastische Geschichten erzählten. Nach einer kurzen Rahmenhandlung tauchte man dann
    in eine erlebnissreiche Fantasiewelt ein, die jeder der drei Protagonisten
    abwechselnd zum Besten gab.

    Eine sehr schöne und selten gezeigte
    Kinderserie des Bayerischen Rundfunks.
    Leider bis heute nie mehr wiederholt.

    1. Folge: Eine außergewöhnliche
    Begegnung.
    Mit Otto Bolesch, Michael Habeck, Gudrun Mebs.
    Buch: Jörg Grünler.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Studioregie: Rüdiger Graf.
    Filmregie: Jörg Grünler.
    Länge: 30 Minuten.
    Erstsendung: 03.10.1978

    2. Folge: Der Umzug.
    Mit Otto Bolesch, M. Habeck, Gudrun Mebs und Gustl Datz, Fred Yorgk u.a.
    Buch: Jörg Grünler.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Studioregie: Rüdiger Graf.
    Filmregie: Jörg Grünler.
    Erst.: 10.10.78

    3. Folge: Durst.
    Mit Otto Bolesch, Michael Habeck, Gudrun Mebs, Kurt Jaggberg, Maria Singer u.a.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Studioregie: Rüdiger Graf.
    Filmregie: Karsten Welte.
    Erst.: 17.10.78

    4. Folge: Keine Kohlen.
    Buch: Karsten Welte.
    Mit Otto Bolesch, M. Habeck, G. Mebs,
    Fred Yorgk, Maria Singer, Götz-Olaf Rausch, Karsten Welte, Hans Stadtmüller u.a.
    Studioregie: Rüdiger Graf.
    Filmregie: Karsten Welte.
    Erst. 24.10.78

    5. Folge: Der indische Seiltrick.
    Buch: Jörg Grünler.
    Mit Otto Bolesch, Michael Habeck, G.
    Mebs, Werner Hornung als Zauberer.
    Redaktion: Raimund Ulbrich und Urusula
    Wondrak.
    Regie: Jörg Grünler.
    Erst.: 31.10.78

    6. Folge: So ne schöne Wiese.
    Buch und Regie: Jörg Grünler.
    Mit O. Bolesch, M. Habeck, Gudrun Mebs.
    Redaktion: Raimund Ulbrich und Ursula
    Wondrak.
    Erst.: 07.11.78

    7. Folge: Die Feuersnot.
    Buch und Regie: Jörg Grünler.
    Mit Michael Habeck, Otto Bolesch, Gudrun Mebs u.a.
    Redaktion: Raimund Ulbrich und Ursula
    Wondrak.

    8. Folge: Zu viel Wind.
    Buch: Michael Fackelmann.
    Mit O. Bolesch, Michael Habeck, G. Mebs
    Studioregie: Jörg Grünler.
    Filmregie: Hans Stumpf.
    Redaktion: Ursula Wondrak.
    Erst.: 21.11.78

    9. Folge: Der Ersatzkopf.
    Buch: Christoph Mattner.
    Musik: Hans Kraus-Hübner.
    Mit O. Bolesch, M. Habeck, G. Mebs.
    Regie: Jörg Grünler.
    Erst.: 28.11.78

    10. Folge: Im Papierland.
    Buch: Jörg Grünler und Andy T. Hötzel.
    Mit Otto Bolesch, G. Mebs, Michael Habeck und Werner Dobusch (CLOWN&CO).
    Studioregie: Jörg Grünler.
    Filmregie: Hans Stumpf.
    Ersts.: 05.12.78

    11. Folge: Autofahrerplanet.
    Buch: Jörg Grünler.
    Mit O. Bolesch, M. Habeck, Gudrun Mebs,
    Werner Dobusch.
    Musik: Hans Kraus-Hübner.
    Regie: Jörg Grünler.
    Erst.: 12.12.78

    12. Folge: Die Clownsjacke.
    Buch und Regie: Jörg Grünler.
    Musik: Hans Kraus-Hübner.
    Mit Otto Bolesch, M. Habeck, Gudrun Mebs, Erni Singerl.
    Erst.: 19.12.78

    13. Folge: Ein Koffer für Amerika.
    Buch: Alf Poss und Raimund Ulbrich.
    Studioregie: Rüdiger Graf.
    Filmregie: Hans Stumpf.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Erst.: 22.12.78
    Anmerkung: Diese Folge hatte Englische
    Untertitel.

    Text: THOMAS VOGT (ALAN-FILM/KULMBACH)

    Infos/E-Mail: tv.alanfilm@googlemail.com

  6. Anmerkung:

    RÜDIGER GRAF – REGISSEUR

    geb. 01.10.1927- lebt in München.
    Er war Auftragsregisseur beim Bayerischen Rundfunk. Von ihm stammt auch
    die beliebte Reihe „Avanti,avanti“ und
    „le gammas, le gammas“.

  7. Übersicht über die Geschichten mit
    „PHILIPP SONNTAG UND SEINEM TRAUMMOBIL“
    demnächst hier.

  8. DAS FEUERROTE SPIELMOBIL-GESCHICHTEN MIT
    PHILIPP SONNTAG UND SEINEM TRAUMMOBIL:

    DIE VERZAUBERTE PAULA
    Mit Philipp Sonntag, Willy Schultes u.a.
    Songs: I Sa Lo & Birger Heymann.
    Länge der jeweiligen Sendungen: 30 Min.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Leitung der Sendereihe: H. Hohenacker.
    Produktion: BR (1973).
    Erstsendung: 14.09.1973

    DER VIELFRAß
    Mit Philipp Sonntag, Joachim Hackethal
    (König Vielfraß), Rosl Mayr, Panos Pa-
    padopulos u.v.a.
    Songs: I Sa Lo und Birger Heymann.
    Redaktion: Harald Hohenacker und
    Raimund Ulbrich.
    Leitung: Harald Hohenacker.
    Regie: Franz-Josef Spieker.
    Erst.: 25.09.73

    DER BUH-MANN
    Mit Philipp Sonntag, Hubert Mittendorf
    (Buhmann), Mogens v. Gadow, T. Kleiner.
    Songs: I Sa Lo und Birger Heymann.
    Kamera: Martin Lippl.
    Redaktion: Harald Hohenacker und
    Raimund Ulbrich.
    Leitung der Sendereihe: H. Hohenacker.
    Regie: Eberhard Hauff.
    Ersts.: 02.10.73

    DER PRAHLHANS
    Mit Philipp Sonntag, Kurt Zips u.v.a.
    Songs: I Sa Lo und Birger Heymann.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Leitung der Reihe: Harald Hohenacker.
    Regie: Hans-Christof Stenzel.
    Ersts.: 16.10.73

    DER BULLEFAZ
    Mit Philipp Sonntag u.v.a.
    Songs: I Sa Lo und Birger Heymann.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Leitung der Reihe: Harald Hohenacker.
    Buch und Regie: Marran Gosov.
    Ersts.: 30.10.73

    DER DAUS
    Mit Philipp Sonntag, Volker Prechtl,
    Willy Schultes u.a.
    Songs: I Sa Lo und Birger Heymann.
    Musik: Chaitanya Hari Deuter.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Leitung der Reihe: Harald Hohenacker.
    Buch und Regie: Franz-Josef Spieker.
    Ersts.: 06.11.73

    DER ÜBERSCHLAU
    Mit Philipp Sonntag, Georg Lehn, Towje
    Kleiner, Horst Naumann, G. Wiedenhofen.
    Songs: I Sa Lo und Birger Heymann.
    Musik: Daniel Fichelscher.
    Kamera: Gerhard Fromm.
    Redaktion: Raimund Ulbrich.
    Leitung der Reihe: Harald Hohenacker.
    Regie: Eberhard Hauff.
    Ersts.: 27.11.73

    DER GRÜNE FRIEDER-GESCHICHTEN VOM
    ANDERSSEIN
    Mit Philipp Sonntag u.a.
    Zeichentrick: PEP-Film.
    Redaktion: Harald Hohenacker und
    Raimund Ulbrich.
    Regie: Ernst Schmucker und Gerd Widmer.
    Produktion: Bayerischer Rundfunk.
    Ersts.: 11.12.73
    —————————————
    Anmerkungen:

    Der Redakteur „RAIMUND ULBRICH“ verstarb leider nach schwerer
    Krankheit im Dezember 2008.

    Philipp Sonntag ist z.Z. in der
    „Lindenstrasse“ zu sehen.

    BIRGER HEYMANN ist ein bekannter
    TV-Komponist der zahlreiche Folgen
    zur Serie „EIN FALL FÜR ZWEI“ u.v.a.
    vertonte.
    ————————————

    Text und Informationen:

    Thomas Vogt/ALAN-FILM/Januar 2009.
    Infos: tv.alanfilm@googlemail.com

  9. Das feuerrote Spielmobil-
    Die MÄRCHEN mit Frank und Frei-
    Wolfgang Jansen und Frithjof Vierock
    demnächst neue Beiträge, hier.

  10. LEMMI UND DIE SCHMÖKER – ERINNERUNGEN IN
    BLUESCREEN

  11. Ebenso wie bei den Märchen vom Spielmobil
    begann man schon 1973 bei der Reihe
    „Lemmi und die Schmöker“ auch Geschichten
    mit der Bluescreentechnik zu erzählen
    (z.B. Momo, Don Gasparro, Pirat&Walfänger
    u.v.m.).

    Hier nun eine komplette Übersicht der
    einzelnen Folgen (STAFFEL I) v. 1973-79:

    Wir stricken eine neue Sendereihe aus
    der Reihe: Misch-Masch (Erstsendung: 02.04.73) Puppe: Anni Arndt. Mit Peter Podehl, Friedrich Arndt. Länge: 14 Min.

    Musik: Enno Dugend.
    Regieassistenz: Milena Kozakova.
    Produktionsleitung: Rolf Kralovitz.
    Buch: Peter Podehl und Friedrich Arndt.
    Puppe/Kostüme: Anni Arndt.
    Redaktion: Monika Paetow.
    Regie: PETER PODEHL.

    Flieger aus Schweden (Erst. 08.04.73)
    Buch: Friedrich Arndt und Peter Podehl.
    Mit Gerhard Mensching (Lemmi), Hannes
    Kaetner (Hr. Willibald), Uta-Maria Schütze (Silvia) sowie als Sprecher:
    Hildegard Krekel, Josef Meinerzhagen,
    Gisela Claudius u.a. Länge: 33 Minuten.
    Musik: Enno Dugend.
    Regieassistenz: Milena Kozakova.
    Puppe: Anni Arndt.
    Produktionsleitung: Rolf Kralovitz.
    Redaktion: Monika Paetow.
    Regie: Peter Podehl.
    Produktion: WDR (1973).

    Die Bärenbücher (Erst. 15.04.93)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Uta-Maria Schütze. Sprecher: Bill Ramsey, Alois Garg.
    Trickfiguren: Trigraw Studio Wiesbaden.
    Regie: Peter Podehl. Länge: 35 Minuten.

    Pirat und Walfänger (Erst. 22.04.73)
    Mit Gerhard Mensching, H. Kaetner und
    Uta-Maria Schütze sowie Jaromir Borek,
    Helmut Kirchner, Willy Reichmann, Elmar
    Budinger, Johannes Buzalski, Josef
    Meinertzhagen. Länge: 35 Minuten.
    Vorgestellte Bücher: Die Schatzinsel v.
    R. L. Stevenson und Mobby Dick v. Herman Melville.

    Zettelwirtschaft (Erst. 29.04.73)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner
    und Barbara Capell (Sabine) und Hans
    Musäus, Ralf Hatle u.a. Länge: 39 Min.
    Vorgestelltes Buch: Silas v. Cecil Bodker.

    Jennie und die wilden Kerle (Erst.06.05.73) Länge: 36 Min.
    Mit Gerard Mensching, Hannes Kaetner,
    Hilde Lermann (Sibille).
    Sprecher: Steffi Helmar.
    Trick: Trigraw Studio Wiesbaden.

    Der falsche Spitzbart (Erst. 06.01.74)
    Mit Gerhard Menschin, Hannes Kaetner,
    Barbara Capell und Heinz-Hermann Bern-
    stein, Christian Albus u.a. Länge: 41 Min.
    Vorgestelltes Buch: Gepäckschein 666 v.
    Alfred Weidenmann und Nick Knatterton v. Manfred Schmidt.

    Es spukt – spukt es? (Erst. 13.01.74)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner
    und Werner Heyking, Harry Kalenberg,
    Suse Graf-Bender, Gerd Becker, Else Quecke, Linda Caroll, Silvia Janisch,
    Petra M. Grühn u.a. Länge: 44 Min.
    Vorgestelltes Buch: Das Wassergespenst
    v. Harrowby-Hall und andere Erzählungen

    Der Mond gestern und heute (Erst. 17.01.74) Mit Gerhard Mensching, Hannes
    Kaetner, Barbara Capell und Walter Jokisch, Sigfrit Steiner, Alfons Höck-
    mann und als Gast Dr. Günther Siefarth.
    Länge: 44 Min.
    Vorgestelltes Buch: Reise zum Mond nach
    Jules Verne.

    Zweimal Balduin (Erst. 20.01.74)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Barbara Cappel als Sabine.
    Sprecher: Josef Meinertzhagen, Harry J.
    Bong (bek. aus Robbi Tobbi und das Fliwatüt). Länge: 35 Min.
    Trick: Trigraw Studio/Wiesbaden.
    Vorgestellte Bücher: Balduin Baumelschuh v. Lennert Hellsing und
    Mein Elefant heißt Dominik v. L.J. Kern

    …und die Omas (Erst. 27.01.74)
    Mit Gerhard Mensching, H. Kaetner,
    Barbara Capell und Elisabeth Neumann-
    Viertel, Eva Lissa, Margit Münch u.a.
    Länge: 39 Min.
    Vorgestellte Bücher: Unsere Oma von
    Ilse Kleberger, 1:0 für Simpis Großmutter v. Elisabeth Roberts und
    Die fliegende Großmutter v. Satorn Sato

    Geh doch zu Momo (Erst. 01.05.75)
    Mit Gerhard Menschin, Hannes Kaetner,
    Barbara Capell und Leonie Thelen sowie
    Horst Naumann, Gernot Duda, Klaus Abramowsky, Hans Timerding u.v.a.
    Länge: 51 Min.
    Kostüme: Ulla Maiwald.
    Vorgestelltes Buch: Momo v. M. Ende.

    Silberlöffel kriegen Kinder (Erst. 03.06.75) Länge: 41 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Barbara Capell und Peter Rene Körner,
    Gernot Duda, Johannes Buzalski u.v.a.
    Buchvorstellungen: Wasja kauft den Hund
    im Sack von Juri Koval und Als Schlemil
    nach Warschau ging v. J.B. Singer.

    Wer ist denn Lemmix (Erst. 10.06.75)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner
    und Barbara Capell als Frl. Sabine.
    Buchvorstellung: Asterix, Charlie Brown
    und Micky Maus.

    Tausche Segelboot gegen nasse Matraze
    (Erstsendung: 17.06.75) Länge: 41 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Sabine Capell und Peter Musäus, Gaby
    Fehling, Grazia Marza, Fabiola Graziella, Eberhard Mondry u.a.
    Vorgestellte Bücher: Der Sonntagsvater
    von Eveline Hasler und Moritz sammelt
    einfach alles v. B. Fox.

    Der Plumps durch die Spirale (Erst. 24.06.75) Länge: 42 Minuten.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Barba Capell und Alois Garg, Jan Groth,
    Ulrich Beiger, Ivar Combrinck, Harry J.
    Bong, Regina Lemnitz sowie Das Steinauer Marionettentheater u.v.a.
    Vorgestellte Bücher: Don Quijote v.
    Miguel de Cervantes und Der Marionettenspieler von Hans-Christian
    Andersen.

    Kein Tag wie jeder andere (Erst. 28.09.75) Länge: 29 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Juanita Tock als Susanne sowie Ursula v. Reibnitz, Felicitas Peters, Arno
    Görke (bek. aus dem Hasen Cäsar), Rosemarie Kühn u.v.a.
    Vorgestelltes Buch: Kein Tag wie jeder
    andere von Joan Aiken.

    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
    (Erstsendung: 05.10.75) Länge: 28 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Juanita Tock und Paul-Edwin Roth, Patricia Rissmann u.a.
    Vorgestelltes Buch: Als Hitler das rosa
    Kaninchen stahl von J. Kerr.

    Wir warten auf das Christkind (Erst. 24.12.75) Länge: 110 Minuten.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Juanita Tock und Maria Sebaldt, Walter
    Ulm, Andreas Fröhlich u.v.a.
    Vorgestellte Bücher: Als ich noch der
    Waldbauernbub war v. Peter Rosegger,
    Als Vaters Bart noch rot war von Wolfdietrich Schnurre und Hilfe, die
    Herdmanns kommen von Barbara Robinson.

    Das hat der Kopf sich ausgedacht (Erstsendung 17.10.76) Länge: 25 Min.
    Mit Herbert Mensching, Hannes Kaetner,
    Juanita Tock und Christoph Zielinski,
    Gerd Sohmer, Elert Bode, Gernot Duda,
    Heinz Ostermann u.v.a.
    Kurzauftritt: PETER PODEHL m. Cowboyhut
    Vorgestelltes Buch: Das hat der Kopf sich ausgedacht von John D. Fitzgerald.

    Kai entdeckt die Freundschaftsinsel
    (Erst. 24.10.76) Länge: 26 Minuten.
    Mit Gerhard Mensching, H. Kaetner,
    Juanita Tock und Jan Arndt u.v.a.
    Kamera: Werner van Appeldorn.
    Vorgestelltes Buch: Kai entdeckt die
    Freundschaftsinsel von Rolf Ulrici.

    Mein Zeuge ist Don Gasparro
    (Erstsendung: 31.10.76) Länge: 23 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Juanita Tock und Walter Gnilka, Harry
    Riebauer, Thomas Schüler (bek. als
    WINNETOU auf der Segeberger Bühne) u.a.
    Vorgestelltes Buch: Rückblick auf meine Zukunft von Sigismund v. Radecki.

    Die Tochter des Schaubudenbesitzers
    (Erst. 05.03.78) Länge: 28 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner
    und Agnes Dünneisen, Barbara Frey,
    Michael Thiele u.v.a.
    Vorgestelltes Buch: Die Tochter des
    Schaubudenbesitzers v. Valentin Katajew
    aus Da capo, die schönsten Geschichten
    der Welt.

    Bedingungslos (Erst. 12.03.78)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner
    und Agnes Dünneisen, Anne Seehaus,
    Elmar Budinger u.a. Länge: 28 Min.
    Vorgestelltes Buch: Bedingungslos von
    Irene Rodrian.

    Das kalte Herz (Erst. 19.03.78)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Agnes Dünneisen und Jan Koester, Eric
    Schildkraut, Joachim Hackethal, Hellmuth Haupt u.a. Länge: 37 Min.
    Vorgestelltes Buch: Das kalte Herz von
    Wilhelm Hauff.

    Ich spucke gegen den Wind (Erst. 07.10.79) Länge: 32 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner
    und Felicitas Peters als Vera sowie
    Helmut Schmid, Vera Olroth, Simone
    Vollmer u.v.a.
    Buchvorstellung: Ich spucke gegen den
    Wind von Joan Lowell.

    Ich bin David (Erst. 14.10.79)
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Felicitas Peters und Andreas Fröhlich,
    Karl-Heinz Walther, Josef Meinertzhagen
    Länge: 29 Minuten.
    Buchvorstellung: Ich bin David von
    Anne Holm.

    Was für eine verrückte Familie (28.10.79) Länge: 27 Min.
    Mit Gerhard Mensching, Hannes Kaetner,
    Felicitas Peters und Karin Buchali,
    Dieter Bülter-Marell, Kristina Richter.
    Buchvorstellung: Was für eine verrückte
    Familie von Jan Prochazka.

    INFOS: tv.alanfilm@googlemail.com


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links