Funny Movie — Die große Film-Verarsche

Ab 11. März 2008 (ProSieben).

Reihe mit Parodien auf bekannte Filme, die dann „Dörte’s Dancing“ oder „Spiel mir das Lied und du bist tot“ hießen. Wechselnde Darsteller spielten die Hauptrollen.

Der Sender hatte den Auftrag zur Reihe nach dem Erfolg der ProSieben-Märchenstunde erteilt. Die 90-Minüter liefen dienstags um 20.15 Uhr.

5 Kommentare


  1. […] heute kommt jedenfalls wieder so eine Comedysendung, die nicht lustig ist. Funny Movie – Die große Film-Verarsche proletet ProSieben als Titel hinaus in die Welt, und das Wort „Parodie” träfe es auch […]

  2. Dörtes Dancincg war ein total vergeigter unlustiger Film.
    Die Idee versprach eigtl. recht viel.
    Aber man hätte es wissen können, eine deutsche Komödie, was soll da einen schon umhauen?
    Platte Gags, gestellte Schauspielerei,
    langweilige Dialoge und langatmige Szenen.
    Richtig peinlich, wenn man es mit scary movie vergleichen würde.
    Aber lassen wird den Vergleich, es ist eh eine andere Liga…

  3. Es ist von pro 7 das sagt ja schon alles. wo man bei der märchenstunde hier und da noch schmunzeln konnte, lässt einem die große „pro 7 film verarsche“ die nackenhaare zu berge stehn.. unterhaltung, ja bitte, aber nicht so..

  4. Tzzz die Horror verarsche war ja echt schlecht und die Ausdrücke die dort vorzutreffen sind sind auch nix für Kinder und würde ich daher auch nicht als familie anschaun

  5. Also, ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich die „Funny Movie“-Filme nicht schlecht finde. Ich warte auch auf die restlichen Folgen der zweiten Staffel: „Der Psychopate“ mit Christian Tramitz und „Leppel und Langsam“, „Rookie – Fast platt“ und diese Vampirfilm-Parodie (mir fällt der exakte Titel gerade nicht ein) haben sie ja schon vor 1,5 Jahren gebracht.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links