Clever — Die Show, die Wissen schafft

Seit 2004 (Sat.1). Wissenschafts-Comedy-Quizshow mit Barbara Eligmann und Wigald Boning, die Phänomene des Alltags erklärt, z. B. warum das Butterbrot immer auf die Butterseite fällt.

Im Unterschied zur Knoff-hoff-Show des ZDF setzt die Sat.1-Version zusätzlich auf Comedy und Quiz: Jeweils zwei Gäste, anfangs Prominente, müssen Ergebnisse von Experimenten oder Erklärungen für Alltagsphänomene erraten und bekommen für richtige Antworten Punkte und für die Punkte später nichts. Wigald Boning, ebenso wie Eligmann in den 90er‑Jahren bei RTL berühmt geworden, erklärt als wissenschaftlicher Experte im weißen Kittel die Experimente intelligent und verständlich, aber witzig.

Zunächst vier einstündige Folgen liefen samstags am Vorabend, weitere Staffeln erfolgreich auf Primetime-Sendeplätzen mittwochs und montags. Im Herbst 2006 verschwanden die Prominenten aus der Show, und „Normalbürger“ traten nun gegeneinander an. Für richtige Antworten erhielten sie 200 Euro, was den Gesamtgewinnrahmen bewusst niedrig bei rund 2000 Euro hielt, damit weiterhin Spaß und Wissensdurst im Vordergrund standen, und nicht der Wettkampf. Das neue Konzept kam beim Publikum allerdings nicht sonderlich gut an, und so kehrten ab Sommer 2007 die Prominenten zurück.

Ab Herbst 2005 zeigte Sat.1 zusätzlich zweimal im Jahr samstags um 20.15 Uhr eine abendfüllende Spezialausgabe in Zusammenarbeit mit der Norddeutschen Klassenlotterie unter dem Namen MegaClever! – Die NKL-Show.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links