Schreinemakers TV

1997 (RTL). Wöchentliche Talkshow mit Margarethe Schreinemakers.

Die Sendung war die Fortführung von Schreinemakers live unter neuem Namen auf neuem Sender, aber altem Sendeplatz, donnerstags um 21.15 Uhr, nach wie vor knapp drei Stunden live.

RTL-Geschäftsführer Helmut Thoma hatte die Moderatorin unter größtem PR-Rummel bei Sat.1 weggekauft, was eine der größten Fehleinschätzungen des sonst so treffsicheren Medienmanns war. Die Einschaltquoten, die im Zuge ihrer Steueraffäre schon bei Sat.1 gesunken waren, fielen bei RTL noch weiter in den Keller. Harald Schmidt formulierte es so: “Am Donnerstag arbeiten alle für Sat.1. Auch die Ex-Mitarbeiter.” Am Ende unterschritt die Sendung die Quotengrenze, die es RTL ermöglichte, vorzeitig aus dem Dreijahresvertrag auszusteigen.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links