Ausgezurawt

Morgen schon lädt Natascha Zuraw zum letzten Mal in ihre „völlig neuartige Talkarena“ (RTL-PR). Nach nur vier Wochen gibt RTL den halbherzigen Reanimationsversuch des altmodischen Daily Talk mangels Zuschauerinteresse auf.

Schade ist es nur um den sensationell billigen Vorspann, in dem die Moderatorin in wenigen Sekunden alle denkbaren albernen Posen durchspielen darf, inklusive einer klassischen 80er-Jahre-Shampoo-Werbe-Drehung mit wehendem Haar. Noch lässt sich der Original-Vorspann auf RTLnow ansehen. Für die Zeit danach soll dieser Eintrag zumindest die ehrenvolle Erinnerung an dieses Kleinod des Fernsehtrashs wachhalten.

Stefan, 29. Mai 2008, 16:21.

8 Kommentare


  1. WTF?! Neeeeiiiinnn!
    Das geht doch nicht.

    Natascha hat letztens in ihrer Show geweint, weil eine Frau von ihrem verstorbenen Ehemann erzählt hat.
    Britt hab ich jedenfalls noch nicht weinen gesehen.

  2. ich schrieb es schon auf deiner persönlichen website, stefan: ich bin mir ziemlich sicher, dass der vorspann von den selben leuten gemacht wurde wie der von der „super-nanny”. insgesamt erstaunliche übereinstimmungen in sachen aufbau, posen und co. nur dass es bei der saalfrank nicht ganz so daneben rüberkommt. 🙂

  3. Ich finde es viel beängstigender, dass es richtiggehende Mode geworden zu sein scheint, solche Sendungen als „Unterschichten-TV“ bewusst zu sehen. Man schämt sich also für seinen Voyeurismus nicht einmal mehr…

    Eine Frage der Zeit, bis es auch bei uns täglich heißt: „Jerry! Jerry! Jerry!“?

  4. RTL hatte vor einigem Jahren u.a. mich zu einem glücklicherweise noch nie gesendetem Piloten als Zuschauer eingeladen.
    Die Show war ein 100% Jerry Springer Klon (inkl. „Marcel, Marcel“-Rufen). Aber ein grauenvoll schlechter.

    Zum Glück scheint man das früh genug gemerkt zu haben.

  5. Mein Favorit ist eindeutig der 9.Frame.

  6. Saarlänner,

    Hurra, endlich auch mal GUTE Nachrichten!!

  7. Habe da einmal kurz durchgezappt und sah nur eine Frau, die gerade gleichzeitig von zwei Zuschauern aus dem Publikum in die verbale Zange genommen wurde, leicht hysterisch wurde, woraufhin die „Moderatorin“ sie unter dem Beifall des Publikums nachäffte. Unglaublich.

  8. Hörte von einem Redakteur der Sendung am Wochenende, dass die Redaktion vom „aus“ aus der Bildzeitung erfahren hat.
    So funktioniert Kommunikation, Bravo RTL!


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links