Blind Dinner

2001 (Sat.1). Talkshow mit Jürgen von der Lippe, der pro Sendung mit drei Prominenten kocht und speist.

Weder von der Lippe selbst weiß vorher, wer seine Gäste sein werden, noch wissen die drei Gäste voneinander – also eine Art Eintopf aus Alfredissimo, Lippes alter ARD-Show Wat is? und B. trifft. Es war von der Lippes erste Show für Sat.1, nachdem er drei Monate zuvor nach Jahrzehnten die Zusammenarbeit mit der ARD beendet hatte. Die mit entsprechender Spannung erwartete Show begann als Einstundenformat montags um 21.15 Uhr und war eine Katastrophe, die sich sicherlich nur zum Teil damit erklären lässt, dass die erste Sendung am 11. September 2001 aufgezeichnet worden war, kurz nachdem die Beteiligten von den Anschlägen in New York erfahren hatten.

Nach zwei Sendungen wurde Blind Dinner auf Sonntag, 22.15 Uhr, verlegt und um die Hälfte gekürzt, aber nach nur einer einzigen Ausstrahlung auf dem neuen Sendeplatz wegen enttäuschender Einschaltquoten sofort abgesetzt. Von der Lippe sagte über die nie ausgestrahlten Aufzeichnungen: „Das ist die teuerste Privatvideosammlung der Welt.“


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links