Der letzte Zeuge

Seit 1998 (ZDF). Dt. Krimiserie von Gregor Edelmann.

Der Gerichtsmediziner Dr. Robert Kolmaar (Ulrich Mühe) hilft durch seine Obduktionen Kommissar Johannes “Joe” Hoffer (Jörg Gudzuhn), dem Chef der 2. Mordkommission, bei der Aufklärung von Verbrechen. Kolmaar ist ein freundlicher, charmanter Freund, Kollege und Vater. Anna (Theresa Scholze) ist seine Tochter, Dr. Judith Sommer (Gesine Cukrowski) seine Kollegin und Freundin. Zwischendurch ist er auch mal mit der Staatsanwältin Dr. Tanja Rose (Claudia Messner) zusammen, die die Nachfolgerin von Dr. Sänger (Leonard Lansink) wird. Prof. Dr. Bondzio (Dieter Mann) ist der Institutsleiter und somit Kolmaars und Sommers Chef, Ulla Grünbein (Renate Schroeter) seine resolute Sekretärin. Neben Joe Hoffer geben sich die Assistenten die Klinke in die Hand: Wolfgang Hölzermann (Andreas Maria Schwaiger), ab 2002 Max Kolditz (Markus Majowski), ab 2005 Etzel Hanisch (Daniel Krauss) und ab 2007 Jockel Löw (Dominique Horwitz). Im Institut arbeiten noch der Sektionsgehilfe Fred Schröder (Volker Ranisch) und von 2002 bis 2003 bis  Dr. Leilah Berg (Julia Jäger) ans Institut. 2007 ersetzt Dr. Nadja Heron (Lavinia Wilson) Schröder.

Die Serie startete mit sechs Folgen an verschiedenen Sendeplätzen zur Primetime, ab der zweiten Staffel lief sie mittwochs um 20.15 Uhr und ab der vierten im Frühjahr 2003 freitags eine Stunde später, direkt nach den etablierten Freitagskrimis. Jede Folge war 45 Minuten lang. Die Serie war erfolgreich und ereichte auch beim jüngeren Publikum für ZDF-Verhältnisse ungewöhnlich viele Zuschauer. 1999 erhielt Der letzte Zeuge den Deutschen Fernsehpreis für das beste Buch in einer Serie. 2005 wurde Hauptdarsteller Ulrich Mühe mit dem Preis als bester Schauspieler ausgezeichnet. 

In 73 Folgen spielte Mühe den Gerichtsmediziner Dr. Kolmaar. Im März 2007 nahm er an der Oscarverleihung in Hollywood teil, wo der Film „Das Leben des Anderen”, in dem er mitgespielt hatte, einen Oscar gewann. Kurz danach wurde bekannt, dass Mühe an Krebs erkrankt war und nicht mehr spielen könne. Er starb zwei Wochen nach der Ausstrahlung seiner letzten Folge von Der letzte Zeuge im Juli 2007.

2 Kommentare


  1. [...] „Das Leben der Anderen“) und in der einer besten deutschen Fernsehserien (Der letzte Zeuge). Und man wurde den Verdacht nie los, dass die alle auch oder vor allem seinetwegen so gut waren. [...]

  2. [...] 22.07. Ulrich Mühe, 54, Der letzte Zeuge [...]


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links