Sie und er im Kreuzverhör

1971–1973 (ZDF). Halbstündige Vorabendspielshow mit Peter Frankenfeld, in der vier prominenten Ehepaaren getrennt voneinander Fragen gestellt werden. Während ein Kandidat befragt wird, sitzt sein Partner hinter den Kulissen und ist für das Publikum auf orangefarbenen Fernsehern zu sehen, die vor dem Kandidaten stehen. Gatte und Gattin müssen bei den Antworten möglichst viele Übereinstimmungen erzielen oder Geschichten des anderen ergänzen. Nebenbei erfahren die Zuschauer so einiges aus dem Privatleben der Kandidaten.

Die Sendung war eine Promiversion des US-Formats „The Newlywed Game“, auf dem auch die Shows Flitterabend und 4 + 4 = Wir beruhten. 13 Ausgaben liefen alle vier Wochen montags. Regie führte Alexander Arnz.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links