Der US-Comedy-Wahlkampf (5)

Man muss unterscheiden im großen Medienreich des Rupert Murdoch, so wie er selbst das auch zu tun scheint: Sein Nachrichtensender Fox News ist ein radikal auf konservative Linie gebrachter Sender. Dessen Schwestersender Fox hingegen gewährt in seinem Unterhaltungsprogramm große künstlerische und politische Freiheiten.

Und so kam es, dass auf Fox am vergangenen Sonntag eine Episode von Family Guy lief, in der Stewie und sein sprechender Hund Brian mit einer Zeitmaschine ins Dritte Reich reisten, einer Gruppe von Nazis die Uniformen stahlen, um sich zu verkleiden, und Stewie an seinem Mantel einen Werbebutton des aktuellen republikanischen Präsidentschaftskandidaten John McCain und seiner Vizekandidatin Sarah Palin fand:

„Tse“, sagt Stewie, …

… „das ist merkwürdig.“

Vielleicht ist die subtile Botschaft, dass Nazis McCain wählen würden, eine Anspielung darauf, dass Kritiker McCain und Palin vorwerfen, im Kampf gegen Barack Obama auch rassistische Vorurteile zu bedienen. Vielleicht muss man in den Humor von Family Guy aber auch nicht zuviel hineininterpretieren.

Jedenfalls waren es dann die Kollegen vom Schwestersender Fox News, die hinterher auf den vermeintlichen Skandal hinwiesen, und offenbar eine Lawine kritischer Berichte auslösten.

Die komplette Folge online
Die umstrittene Szene und Bill O’Reillys Kommentar auf Fox News

Stefan, 25. Oktober 2008, 20:59.

8 Kommentare


  1. Stewie: „Wait a minute, Germany’s building Weapons of Mass Destruction? Well, why doesn’t America go in there and kick their asses? “

    Brian: „I dunno, maybe because they don’t have any oil.“

    Stewie: „Oooooohhhh… oh clap clap clap clap clap.“

  2. Da ham die Seekühe mal wieder en paar Ideenbälle zusammengeschmissen.

  3. Boah, immer wenn ich mir Bill O’Reilly angucke, habe ich hinterher schlechte Laune. Woran mag das nur liegen?

  4. @Marc: Shut up! SHUT UP!

  5. you made me watch almost an entire segment of ‚reality check’… I hate you for that!

  6. Hat O’Reilly sich schon dazu geäussert, dass wesentliche mit rassistischen Untertönen zündelnde Elemente der Ashley-Todd-Lügengeschichte zuerst anscheinend tatsächlich von Teilen der McCain-Kampagne verbreitet wurden?

  7. „Oh Fox News…You once again prove to be the best comedy on television . How can we indeed stand for the gags of a
    talking cartoon baby and his speaking dog friend .
    Outrage !!!!“

    ich hätts nicht besser ausdrücken können.

  8. und btw, genau das ist die einzig richtige reaktion.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links