Family Law

2001–2002 (Sat.1). 68-tlg. US‑Anwaltsserie von Paul Haggis und Anne Kenney („Family Law“; 1999–2002).

Als die Anwältin Lynn Holt (Kathleen Quinlan) von ihrem Mann Michael Holt (Gregg Henry) verlassen wird, ist auch ihr Geschäftspartner weg. Das war er nämlich, und er hat gleich alle Klienten mitgenommen. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Danni Lipton (Julie Warner) und den neuen Anwälten Rex Weller (Christopher McDonald) und Randi King (Dixie Carter) macht Lynn in der vergrößerten Gemeinschaftskanzlei weiter. In der zweiten Staffel kommt außerdem noch Lynns alter Bekannter Joe Celano (Tony Danza) zum Anwälteteam. Cassie (Michelle Horn) und Rupie (David Dorfman) sind Lynns Kinder.

Die einstündigen Folgen liefen samstagnachmittags. Im Pay-TV-Sender Premiere trug die Serie den Titel Frauenpower.

Ein Kommentar


  1. […] nicht zuletzt an sich selbst. Die Familienanwältin basiert auf der amerikanischen Serie Family Law, spielt aber unverkennbar im Hier und Jetzt, erkennbar nicht zuletzt an den tristen, […]


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links