Die Blender

2002 (RTL). 3-tlg. Doku-Reality-Reihe.

Die Kamera begleitet Menschen, die sich, nach kurzem Anlernen durch Experten ihres Fachs, in einem fremden Beruf als Fachpersonal ausgeben müssen. Ein Dachdecker arbeitet als Frisör, ein Lokführer als Modedesigner etc. Vor einer Jury aus echten Profis des Berufs müssen die Kandidaten am Ende bestehen, ohne aufzufallen.
Schlechte Adaption der guten britischen Serie „Faking It“ (ohne dass RTL die Rechte gekauft hätte), die am späten Samstagabend lief. Im Sommer 2003 sendete der WDR eine liebevollere Adaption des Formats unter dem Titel Fake.

4 Kommentare


  1. […] als die RTL-Version Die Blender hatte der WDR die Lizenz des britischen Originals „Fakin‘ it“ gekauft und nicht […]

  2. […] „Faking It“ von Channel 4 zu importieren. 2002 scheiterte RTL mit einer Fassung namens Die Blender, ein Jahr später probierte es der WDR unter dem Titel Fake. Der späte RTL-2-Versuch […]

  3. Wenn ich jetzt als Dachdecker jemanden die Haare schneide ob ich das übeleben werde? Dazu sag ich nur: Schuster bleib bei deinen Leisten!

    Gruß vom Dachdecker

  4. […] geht darum, dass sich zwei Menschen einen ihnen fremden Beruf ausüben müssen. Während man sowohl bei RTL, als auch beim WDR, jeweils ganz normale Menschen über ein paar Wochen an einen normalen Beruf […]


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links