Thema verfehlt: Welle der Schwesterlichkeit

Verzeihen Sie den kurzen Exkurs zum Radio, aber diese Quotenmeter-Meldung über den dicken Bremen-Vier-Morgenmoderator Marcus Rudolph wirft einfach zu viele Fragen auf.

Marcus Rudolph ist künftig auf der Schwesternwelle Bayern 1 zu hören.

Sendet Bayern 1 wirklich nur noch für Schwestern, oder vielleicht auch für Pfleger und Brüder? Und wenn ja, wäre diese radikale Konzeptänderung nicht der viel wichtigere Aspekt der Meldung, und nicht der Senderwechsel eines einzelnen Mitarbeiters? Oder meinen die Kollegen schlicht „Schwesterwelle“ (jetzt bloß nicht an Guido denken, gelle)? Aber falls ja, wieso ist Bayern 1 eine Schwesterwelle von Bremen Vier? Und was schreibt eigentlich Bremen Vier selbst dazu?

Während der Dicke dann im neuen Jahr bei unserer Schwesterwelle Bremen Eins am Mikrofon sitzt…

Ah. Tatsächlich Schwesterwelle. Aber Bremen Eins. Dann hätte man es einfach nur richtig abschreiben müssen, und alles hätte einen Sinn ergeben. Dann entschuldigen Sie bitte die Störung.

Update 21.00 Uhr: Die Jungs haben mitgelesen und ihren Text korrigiert.

Schlagwörter: ,
Michael, 29. Dezember 2008, 16:41.

16 Kommentare


  1. Dafür sieht das Layout von Quotenmeter nicht mehr aus wie eine Beepworld-Homepage. Ist doch auch was!

  2. Kennt noch jemand Radio Guido Westerwelle?

  3. @Thomas – Ja, das Layout der Seite ist besser geworden, aber die Inhalte der „Redakteure“ bleiben auf Schülerzeitungsniveau. 😉 Jeder, der mal schmunzeln will, muss einfach nur bei Quotenmeter die jeweils aktuelle Filmkritik lesen.

  4. Die Kolumnen und Kommentare dieser „Redakteure“ sind auch immer recht abstrus. Unglaublich eigentlich, dass sich mit sowas offenbar auch noch Kohle machen lässt.

  5. Ich habe mich ehrlich gesagt nie mit Quotenmeter beschäftigt, aber es kommt mir immer so vor, als würden die Kritiker auf einem gigantisch großen Ross reiten. Nicht alle Internetseiten können „Qualitätsjournalismus“ bieten und wenn ein paar sehr gute Homepages existieren, müssen halt auch ein paar weniger gute dabei sein. Nur dieses „von oben herab“ gefällt mir irgendwo nicht, die Schreiber dort sind (meines Wissens nach) ja auch noch sehr jung.

  6. Im Gegenteil: Ich wäre ja auch froh um eine junge und frische Alternative zum kressreport und DWDL – aber doch bitte nicht so. „Wir haben gerade Abi gemacht und jetzt zeigen wir den Fernsehbossen mal wo der Hammer hängt“

  7. Auf großen Rössern reitet es sich gut…

  8. Naja, so „frisch“ ist quotenmeter ja nun auch nicht mehr. Die gibts schon einige Jahre. Von daher ist es durchaus gerechtfertigt das Schülerzeitungsniveau der Artikel an zu prangern.
    Der grund warum die Seite gut läuft sind vorallem die schnellen und meist ausführlichen Quotenmeldungen. Und das Forum ist auch sehr nett zu lesen, die haben ne gute Community im hintergrund.

    Trotzdem ist es vorallem peinlich wie die Macher meist mit Kritik an der Seite umgehen. Todschweigen bringt auf dauer auch nicht sooo viel…

  9. @Johannes
    Ok, ich gebe zu, dass mir das Quotenmeter-Bashing immer sehr großen Spaß macht und vielleicht etwas arrogant rüber kommt.
    Das liegt aber auch daran, dass die Autoren dort tatsächlich sehr großkotzig sind in ihren Kritiken. Nicht selten schreiben die da so Sätze rein wie „der Regisseur XY, der ja bekannter Maßen bisher nur schlechte Filme gemacht hat,…“.
    Abgesehen davon wimmelt es bei QM von Stilblüten, falsch angewandten Redewendungen und seltsamen Formulierungen. Der gute Wortvogel hat sich vor einiger Zeit mal mit in seinem Blog damit beschäftigt – sehr amüsant! 😉

  10. Habs mal rausgesucht, ist schon ne Weile her. Der Wortvogel seziert eine Filmkritik von QM Satz für Satz: 😉
    http://wortvogel.de/?p=265

    Daraus entwickelte sich dann übrigens ein unterhaltsamer Schlagabtausch zwischen QM und dem Wortvogel.

  11. @ viewer: Danke für den Link. Ist zwar witzig, macht mich aber irgendwie auch aggressiv 😉

  12. > Auf großen Rössern reitet es sich gut…

    Und ausserdem fällt es sich tief von ihnen.

  13. Viewer:
    Sehr interessanter Link mit noch interessanterem Artikel. Rege mich auch schon länger über das amateurhafte Geschreibsel der QM-Kollegen auf.
    Hast du noch Links, wie sich der weitere Schlagabtausch entwickelte? Mein primitives Gemüt möchte gerne sowas lesen. 🙂

  14. @Andi
    die Reaktion: http://wortvogel.de/?p=311

    ein paar weitere Einträge findet man via Google:
    http://www.google.de/search?hl=de&q=site%3Awortvogel.de+quotenmeter&btnG=Suche&meta=

    Viel Spaß 😉

  15. @Simon: Freut mich ja, dass Du DWDL für älter bzw. reifer hälst. Dennoch muss ich sagen: DWDL ist nur vier Monate älter als Quotenmeter. Und ich fühl mich persönlich mit meinen 26 Jahren auch noch nicht im Rentenalter 😉

    Liebe Grüße,
    Thomas

  16. @Thomas
    Sagen wir einfach: wesentlich professioneller! 😉


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links