The Biggest Loser

2009 (ProSieben). Abspeckshow mit Katarina Witt.

14 dicke Kandidaten müssen in zwei Teams um die Wette abnehmen. Sie logieren auf einer Hazienda bei Budapest,ausgestattet mit Fitnessgeräten und begleitet von Trainern und Ernährungsberatern, werden mit ihren Lieblingsspeisen in Versuchung geführt, vor Aufgaben gestellt, für Gewichtsverlust belohnt, und am Ende einer Woche muss einer nach Hause. Nicht etwa der, der prozentual am wenigsten Gewicht verloren hat. Stattdessen wählt das Team, das in der Summe weniger abgenommen hat, jemanden aus seiner Mitte raus. Der Gesamtsieger ist der „Biggest Loser“, weil er ja das meiste Gewicht verloren hat. Wortspiel; lustig und so. Er oder sie gewinnt 100.000 Euro.

Adaption der gleichnamigen US-Show, die zum Zeitpunkt des Deutschlandstarts schon Kandidaten für ihre achte Staffel sucht. ProSieben hat schon alle Folgen inklusive Finale vor dem Start im Kasten, was dem Sender die Möglichkeit gab, auch die Show abzuspecken, noch bevor sie überhaupt losging. So laufen nun statt der ursprünglich geplanten elf nur fünf zweistündige Folgen donnerstags um 20.15 Uhr und das Finale an einem Samstag.

7 Kommentare


  1. Soll das heißen, es hätte elf zweistündige Folgen gegeben, von denen uns jetzt 12 Stunden erspart bleiben? Danke, Pro7!

    Warum da Leute rausgewählt werden, erschließt sich mir jetzt gerade nicht. Soll man dann etwa in der späteren Folgen nur noch zwei Leuten beim abnehmen zuschauen darf? Spannend…

  2. Katarina Witt.

  3. Entgegen des Tons sowohl des Artikels als auch der Kommentare (oder noch: des Kommentars) halte ich „The Biggest Loser“ für eines der vertretbaren Reality-Formate. Ich habe mir das Original schon in ein paar Staffeln zu Gemüte geführt und auch die australische Variante mal begutachtet und war nicht entsetzt.
    Mal abgesehen von der typischen Über-Dramatik an Stellen wo nicht viel Dramatik ist, ist TBL im Kern eine Show in der viel Herz und eine wichtige Message steckt. Die Kandidaten werden nicht sensationsgeil ausgebeutet, sondern insb. bei den beiden Trainern und der Moderatorin erkennt man, dass sie ein großes Herz haben und den Menschen wirklich helfen wollen.
    Hier wird den Leuten beigebracht sich selbst zu helfen und die nötige Selbstdiziplin zu entwickeln. Von allen Siegern ist nur einer in seine alten Muster zurückgefallen und hat wieder stark zugenommen. Aber das wurde bei TBL auch thematisiert und nicht unter den Tisch gekehrt.
    All das lässt natürlich keine Rückschlüsse darüber zu, wie ProSieben das Format umgesetzt hat. Die Tatsache, dass sie damit nicht zufrieden sind, lässt mich aber hoffen 😉 Ich werde mir die erste Folge zumindest anschauen… und wenn nur, damit ich mich darüber aufregen kann wie alles verhunzt wurde.

  4. Achje, ich bin bereits nach 5 Minuten etwas angekotzt. Der wirklich passende Titelsong abgewürgt, dafür Puff Daddy (Puff Daddy!!!) am Anfang und den Soundtrack von „Prison Break“. Albern!!!
    Und die Kandidaten hauen mich nicht vom Hocker, da hat das Casting geschlampt. Da fehlt die Geschichte hinter den Menschen… schaut euch mal die Premiere von Staffel 7 (US) an. Ein ganz anderer Schnack.
    Auf die Personal Trainer bin ich gespannt. Denn von denen hängt die Show eigentlich ab…

  5. Wenn die Moderatoren jetzt auch noch moderieren könnten. Was für ein Scheiß interessantes neues Programm.

    Dafür habe ich in der Werbung gesehen, das Eli Stone und Pushing Daisies weitergeht. *freu* Und nochmal den Festplattenrecorder programmieren…

  6. Und wieder ich…
    Naja, war zumindest keine komplette Katastrophe, da hat ProSieben schon wesentlich größeren Unfug verzapft und ihn dann stolz gesendet.
    Katarina Witt kann in der Tat nicht ansatzweise moderieren (und ihr Alphabet hat kein „t“, dafür zwei „d“). Die Trainer haben nicht den Hauch von Persönlichkeit, was schon mal Mist ist, denn an denen hängt im Vorbild die halbe Show. Und zwei Stunden sind für diesen ereignisarmen Pipifax wesentlich zu lang. Sogar die US-Show ist (unwesentlich) kürzer, die hat aber auch noch 10 Werbeunterbrechungen, nach denen jeweils 2 Minuten Recaps kommen.

    @SvenR:
    Genieße beide Shows so lange sie noch kommen, die sind in den USA schon wieder abgesetzt 🙁

  7. Ich habe auch schon ein paar der US staffeln gesehen und vor allem die trainer der deutschen version kommen nicht einmal annähernd an die der US fassung heran.

    Und warum Pro7 meint Katarina Witt wäre eine bruahcbare moderatorin würde ich echt gerne wissen, sie konnte doch schon in anderen sendungen beweisen dass sie hierfür kein talent hat.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links