Der flotte Dreier

1991-1992 (RTL). Halbstündige Erotik-Talkshow mit Erika Berger.

In aufreizender Studiodekoration spricht Berger mit zwei Gästen über Sex und zeigt Beiträge über schlüpfrige Themen. Die Sendung schöpfte das Skandalpotenzial voll aus. Sie wurde nicht nur von den Landesmedienanstalten wegen „geradezu fahrlässiger wie gefährlicher Verharmlosung massiver sexueller Störungen“ beanstandet, womit sie nicht nur vor 23.00 Uhr, sondern überhaupt „unzulässig“ sei, weil sie die sittlichen Überzeugungen der Bevölkerung verletze und so gegen die Programmgrundsätze verstoße. Außerdem rief Empörung hervor, dass in der Premiere eine Telefonnummer für Live-Zuschaueranrufe eingeblendet wurde, obwohl die Sendung sich als Aufzeichnung entpuppte.

Die Zuschauer blieben der neuen Reihe schon ab der zweiten Sendung weitgehend fern. Ab Mitte März 1992 lief sie unter dem Namen Eine neue Chance für die Liebe noch eine Weile weiter. Sendeplatz war jeweils mittwochs um 22.50 Uhr.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links