Der Dicke

2005–2012 (ARD). 52-tlg. dt. Anwaltsserie von Thorsten Näter.

Weil er sich für Menschen einsetzen will, steigt Gregor Ehrenberg (Dieter Pfaff) aus der gemeinsamen Anwaltskanzlei mit seiner Frau Christina (Gisela Schneeberger) aus. Diese Logik verschlägt ihn in einen früheren Weinladen im Multikultiviertel von Hamburg-Altona, wo er eine neue Kanzlei eröffnet und sich fortan nicht mehr um die Starken und Erfolgreichen, sondern um die Schwachen und Gebeutelten kümmert. Sein Gerechtigkeitssinn macht ihn aufbrausend und lässt ihn gegen Regeln und Konventionen verstoßen. Die geschäftstüchtige Yasmin Ülüm (Burcu Dal) ist seine Assistentin, Gregors neue Nachbarn sind Lisa Schubert (Ulrike Grote) und ihre zwölfjährige Tochter Charly (Alina Liss), Gudrun Kowalski (Katrin Pollitt) ist die beherzte Putzfrau. Christina, die von Gregor ebenso verlassen wurde wie die Kanzlei, muss sich mit der neuen Situation abfinden. Martin Brüggmann (Walter Kreye) wird ihr neuer Partner, der sich auch privat für sie interessiert. Gregor kann ihn nicht leiden.

50‑minütiger Schmunzelkrimi mit dem immer erfolgreichen Dieter Pfaff, der sich auf dem Sendeplatz am Dienstag um 20.15 Uhr u. a. mit Adelheid und ihre Mörder abwechselte. Die Titelmusik stammt von Helmut Zerlett.

Ein Kommentar


  1. Ich habe diese Serie gerne gesehen. Dieter Pfaff war ein Ausnahmekünstler. Das Buch war toll und die Schauspieler hatten richtig Freude an Ihren Rollen. Schade das solche Ausnahmeserien nicht mehr geschrieben werden.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links