Broti & Pacek — Irgendwas ist immer

2002–2004 (Sat.1). 22-tlg. dt. Comedy-Arztserie.

Spin-off von alphateam: Fünfeinhalb Jahre lang arbeiteten der Internist Dr. Joachim Brotesser (Wolfgang Wagner), genannt „Broti“, und der Schönheitschirurg Dr. Franz Pacek (Moritz Lindbergh) gemeinsam im Alphateam der Hamburger Hansaklinik, jetzt haben sie sich selbstständig gemacht. In einer alten Villa in Hamburg-Ottensen eröffnen sie mit der Psychologin Silvia Dorn (Irmelin Beringer) eine Gemeinschaftspraxis, und gemeinsam mit ihr und ihrer Tochter Meril (Anna Lena Hackstedt) wohnen sie auch gleich in dieser Villa. Broti ist sensibel, romantisch und abwägend und würde gern eine Familie gründen, Pacek ist Single aus Überzeugung, ein zupackender Frauenheld, der Porsche fährt. Die alteingesessene Frau Domburg (Brigitte Böttrich), die schon für Silvias Mutter gearbeitet hat, und Annkathrin (Bettina Lamprecht) sind die Sprechstundenhilfen, Stani (Ivan Robert) der polnische Hausmeister und Freund von Silvia.

Gelungene, witzige Serie, die im Gegensatz zur Mutterserie deutlich als Mischform aus Comedy- und Familienserie angelegt war. Immer wieder wurde mit visuellen Effekten gearbeitet, die die Gefühle von Broti und Pacek verdeutlichten und zeigten, wie sie die Situation gerade sahen. Die einstündigen Folgen liefen montags um 21.15 Uhr.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links