Two And A Half Men

Seit 2005 (Pro Sieben). „Mein cooler Onkel Charlie”. US-Sitcom von Chuck Lorre und Lee Aronsohn (“Two And A Half Men”; seit 2003).

Charlie Harper (Charlie Sheen) verdient sein Geld mit der Komposition von Werbejingles, führt ein lässiges Singleleben mit ständig wechselnden Partnerinnen und wohnt in einem komfortablen Strandhaus in Malibu. Sein Bruder, der Chiropraktiker Alan (Jon Cryer), ist ein biederer Familienvater, der sehr an seiner Frau Judith (Marin Hinkle) hängt. Die hat ihn jedoch rausgeworfen, weil sie nun selbst auf Frauen steht, zumindest vorübergehend. Seitdem wohnen Alan und sein anfangs zehnjähriger Sohn Jake (Angus T. Jones) bei Charlie, und ständig prallen ihre Welten aufeinander. Obwohl Charlie das Leben Alans fremd ist, freundet er sich schnell mit Jake an und entdeckt seinen Sinn fürs Familiäre. Das geht jedoch nicht so weit, dass er nun auch mit seiner Mutter Evelyn (Holland Taylor) klarkäme, die viel zu oft zu Besuch kommt. Rose (Melanie Lynskey) ist eine aufdringliche Ex-Affäre Charlies, die er nicht mehr los wird und als gegeben akzeptiert, Berta (Conchata Ferrell) ist die resolute Haushälterin.

Die Serie erweiterte das Konzept von Männerwirtschaft um viele neue Ideen und ein Kind, das jedoch kaum störte. Der gelangweilte Playboy, dem alles egal ist, war eine Paraderolle für Charlie Sheen, Jon Cryer spielte den perfekten Gegenpol. In den USA gelang es der Serie, über mehrere Jahre die erfolgreichste Sitcom zu sein. Bei uns lief sie zunächst samstags am Vorabend, in der ersten Staffel noch unter dem Haupttitel Mein cooler Onkel Charlie, ab der zweiten Staffel unter dem unübersetzten Originaltitel Two And A Half Men schon nachmittags. Größere Aufmerksamkeit wurde der Serie in Deutschland erst zuteil, als Kabel 1 sie mit täglich zwei Wiederholungen ins Nachmittagsprogramm aufnahm, die an vielen Tagen die Marktführung beim jungen Publikum übernahmen und mehr Zuschauer erreichten als gleichzeitig die großen Sender RTL, Sat.1 und ProSieben. ProSieben, das weiterhin die Erstausstrahlungen zeigte, reagierte auf die guten Kabel-1-Quoten und die eigenen am Samstagnachmittag und verlegte die Serie in der Mitte der fünften Staffel ab September 2009 ins Hauptabendprogramm. Neuer Sendeplatz ist jetzt dienstags um 21.15 Uhr.

Die ersten Staffeln sind auf DVD erschienen.

3 Kommentare


  1. [...] unter den zwanzig meistgesehenen Sendungen des amerikanischen Fernsehens zehn Sitcoms. Heute? Eine (Two And A Half Men). Kein Wunder also, dass die Sender vom einst beliebtesten Genre Abstand nehmen. Und so stehen im [...]

  2. War gestern etwas verwirrt, als die erste Folge der neuen Staffel mit “Fortsetzung folgt” endete und die zweite Folge mit einem deutlich jüngeren “Halben” einen ganz anderen Handlungsstrang aufnahm. Hat Pro7 aufgrund des Erfolges kurzfristig eine Streckung beschlossen und sendet jetzt Dienstags eine neue und eine alte Folge? Grandios. Gleich mal bei Amazon nach der DVD-Box suchen, so einen Schwachsinn können die ohne mich veranstalten…

  3. Über die Art, wie Pro7 (und andere Sender) programmiert, wurde auch hier schön öfters der Kopf geschüttelt.

    Ich verstehe auch nicht, warum die wöchentliche Ausstrahlung am 1., 8. und 29. Dezember 2009 ausgesetzt wird, obwohl auf prosieben.de weiterhin steht “jeden Dienstag ab 21:15 Uhr” Egal, denn es ist ja eben nicht “Exklusiv nur im TV sondern auch auf DVD…


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links