Achtung Zoll!

1980–1981 (ARD). 48-tlg. dt.-frz. Krimireihe (französische Folgen: „Opération Trafics“; 1979).

Ähnlich wie der Tatort wurde Achtung Zoll von mehreren ARD-Anstalten produziert, die alle eigene Ermittler, Schauplätze und Autoren hatten. Staffelweise liefen immer vier oder fünf Folgen mit einem Team hintereinander. Die letzten sechs Folgen stammten vom französischen TF1. Im Einsatz waren für den NDR: Finanzanwärter Horst Brinkmann (Arnfried Lerche) und Zollinspektorin Jutta Edinger (Marietta Schupp). Für den HR: Zollobersekretär Stadler (Hubertus Petroll) und Zollinspektorin Karin Wünsche (Susanne Beck). Für den SWF: Zollobersekretär Hans Peter (Robert W. Schnell) und Willi Nath (Peer Augustinski). Für den WDR: Finanzanwärter Vanloo (Peter Seum). Für den SDR: Zolloberamtsrat Weigert (Joachim Wichmann) und Zollamtsrat Heckmann (Raphael Wilczek). Für TF1: Inspecteur Mathieu (Guy Marchand).

In Achtung Zoll ermittelten auch erstmals Rolf Schimpf (NDR) und Harald Dietl (HR). Die deutschen Folgen waren 25 Minuten lang, die französischen 45 Minuten. Sie liefen im regionalen Vorabendprogramm.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links