Ijon Tichy: Raumpilot

2007 (ZDF). „Die Sterntagebücher“. 6-tlg. dt. Sciencefiction-Comedyserie von Randa Chahoud, Dennis Jacobsen und Oliver Jahn frei nach dem Roman „Sterntagebücher“ von Stanislaw Lem.

Der mit osteuropäischem Akzent off-erzählende Raumpilot Ijon Tichy (Oliver Jahn) bereist das Weltall in einer Rakete, die innen wie eine ganz normale Altbauwohnung aussieht. Zu seiner Entlastung bastelt er sich eine Assistentin, die Analoge Halluzinelle (Nora Tschirner).

Abgedrehte Serie voller Humor für Achtjährige, die aus unerfindlichen Gründen nicht samstags morgens, sondern montags gegen Mitternacht läuft. Jede Folge dauert nur 15 Minuten.

Die drei Regisseure wurden 2007 mit dem Nachwuchspreis des Deutschen Fernsehpreises ausgezeichnet.

Ein Kommentar


  1. […] gibt es heute im ZDF. Dort startet die überdrehte Sciencefiction-Comedy Ijon Tichy: Raumpilot, die angesichts ihres Humor zwar besser im Kinderprogramm aufgehoben wäre, stattdessen aber um […]


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links