Metro — Das schnelle Magazin

1994 (ARD). Überdrehtes 25-minütiges Jugendmagazin mit Beiträgen über Alltagsgeschichten. Moderation: Nena.

Die Popsängerin Nena machte ein paar Witzchen und überraschte mit Erkenntnissen wie: „Briefeschreiben wird ja immer seltener“, sagte aber nie mehr als ein paar Sätze zwischen den Beiträgen über „Menschen und Macher, Liebe und Lust, Witz und Wahnsinn“. Für Letzteren sorgte der „Reporter des Wahnsinns“ Ken Jebsen mit verrückten Straßenaktionen. Die Beiträge mühten sich erkennbar, keine Relevanz aufkommen zu lassen, im Film über den Polittalker Erich Böhme ging es z. B. um seine Figurprobleme.

Die Sendung lief zunächst montags bis donnerstags um 15.03 Uhr, zum Schluss nur noch samstags. Nach 40 Ausgaben war sie wieder weg. Die Karriere der Sängerin Nena als Moderatorin war damit gescheitert, aber vielleicht versucht sie es ja irgendwie, irgendwo, irgendwann noch mal.

Ein Kommentar


  1. Wenn ich mich recht entsinne, dann hatte Nena in jeder Sendung eine andere, maßgeschneiderte Latzhose an. Ähnlich wie Boning in Samstagnacht.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links