Chuck

Ab 22. August 2009 (Prosieben). US-Action-Comedyserie von Josh Schwartz und Chris Fedak („Chuck“; seit 2007).

Der Mittzwanziger Chuck Bartowski (Zachary Levi) ist ein langweiliger Computerfreak, der bei seiner Schwester Ellie (Sarah Lancaster) un deren Freund Devon “Captain Awesome” Woodcomb (Ryan McPartlin) wohnt und im Elektrofachmarkt Buy More in der Serviceabteilung arbeitet. Da ist auch sein bester Kumpel Morgan Grimes (Joshua Gomez) tätig. Ach ja, und in Chucks Kopf sind die gesammelten Geheimnisse der amerikanischen Geheimdienste gespeichert. Es ist ein riesiger Schatz einzelner Bilder im Unterbewusstsein, deren Zusammenhang Chuck erst klar wird, wenn er etwas sieht, das ihn daran erinnert und er sich dann ganz doll anstrengt. Sein sterbender Studienfreund Bryce Larkin (Matthew Bomer) hatte all diese Informationen gestohlen und kurz vor seinem Tod per E-Mail an Chuck geschickt. Dessen Festplatte wurde aber danach zerstört. Sprich: Die Informationen existieren tatsächlich nur noch in Chucks Kopf. CIA und NSA sind an den Informationen höchst interessiert, denn sie können Attentate verhindern, Terroristen entlarven, Bomben finden etc. Chuck hilft also fortan den Geheimdiensten. Die werden repräsentiert von Sarah Walker (Yvonne Strahovski), die sich als Chucks Freundin ausgibt und zur Tarnung einen Job als Kellnerin im Lokal neben dem Elektromarkt annimmt, und Major John Casey (Adam Baldwin), der direkt im Elektromarkt anheuert.

Kurzweilige Mischung aus rasanter Agentenserie und skurriler Nerd-Comedy, die in den USA von Beginn an die Kritiker begeisterte. Die Zuschauerzahlen waren gerade gut genug, dass die Fans den Sender NBC durch eine Rettet-Chuck-Kampagne von einer Absetzung abbringen konnten. ProSieben zeigt die einstündigen Folgen samstags gegen 17.00 Uhr.

3 Kommentare


  1. […] Doch ProSieben will sich nicht geschlagen geben und versucht etwas neues auf diesem Sendeplatz. Statt der beiden Mädchenserien gibt es dort seit heute zwei weitere Scrubs Folgen (nun sind es also vier Scrubs Folgen am Stück!) und die Action-Comedyserie Chuck. […]

  2. Ich habe die Serie schon in den USA sehen können und bin gleich zum Fan geworden. Das Ganze ist ein rundum qualitativ gut produziertes Paket. Ich habe allerdings bedenken ob sich Chuck in Deutschland so richtig durchsetzten kann. Zum ersten scheint Chuck auf seinem jetzigen Sendeplatz eher ein Lückenbüßer zu sein und besagter Sender hat meines Wissens bis jetzt noch nichts unternommen dieser Sendung eine Fan-Base zu schaffen. Aber mal ehrlich dies ist wahrlich nicht überraschend in der deutschen TV-Landschaft, welche immer mehr auf Mittelmäßigkeit und Verdummungspolitik zu bauen scheint. Zum zweiten lässt die Synchronisation arg zu wünschen übrig. Chuck basiert tendenziell sehr stark auf intelligentem Wortwitz und in diesen Bezug auch auf einen sehr spezielles Timing und Sprachklang (ähnlich Psych), was der(/die) Syncronsprecher nicht wirklich rüberbringen vermag. Ach ist die Übersetzung nicht gerade die Beste und an manchen Stellen schlichtweg falsch, was den ganzen Witz in einem Schwarzen Loch verschwinden lässt. Es ist klar, daß es immer eine schwere Aufgabe ist, stark Dialog basierende Komik angemessen zu übersetzten, allerdings bekommt man in diesem Fall das Gefühle, daß es noch nicht einmal versucht wird, was sehr traurig ist da dem deutschen Publikum dadurch ein wirklich gutes Produkt entgeht.
    Hmm, wäre es eigentlich ohne Probleme möglich in 2 Sprachen zu senden, so das man sich selbst entscheiden könnte in welcher Sprache man dies sehen möchte? Ich weiß natürlich das dies technisch machbar ist, aber vielleicht hängt daran ja eine finanzielle Komponente?
    Ich hoffe dies wird kein Fall von Lost In Translation … und mit diesen Worten hüpfe ich jetzt rüber zum TDS/TCR Archiv, Gott sei Dank niemand hat es sich bis jetzt erlaubt das zu synchronisieren, dies wäre wahrlich Blasphemie!

  3. sehr gute serie(finde ich) .steigert sich von folge zu folge. schade,dass pro 7 sie abgesetzt hat.war aber auch n doofer sendeplatz und wurde nie werbung dafür gemacht.dafür aber ordentliche quoten geholt(finde ich)


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links