Selbst ist der Leser: Fernsehpreis live!

Guten Abend meine Damen und Herren. Dieser Text kommt live aus der Lobby eines Hotels. Dort gibt es nämlich Internet. Leider kein Fernsehen. Das unterscheidet die Lobby von meinem Zimmer. Da gibt es Fernsehen, aber leider kein Internet. Willkommen im Jahr 2009!

Die geplante Live-Bloggung zum Deutschen Fernsehpreis muss deshalb leider ausfallen, was aber niemanden daran hindern muss, unten Nettig- und Gehässigkeiten abzusenfen.

Gute Unterhaltung, und mögen die Besseren gewi… — Halt, die sind ja in vielen Fällen gar nicht nominiert.

Michael, 26. September 2009, 20:08.

8 Kommentare


  1. Aber Anke und Bastian machen ihre Sache bisher sehr gut. Unterhaltsam!

  2. Wenn die Veranstaltung live ist, gibts dann wenigstens nen aufgezeichneten Blogartikel?

  3. „Der Lehrer“ kriegt den Preis. In der Dankesrede bedankt sich der Produzent (?) für die tolle Unterstützung von RTL (nach 2 Jahren im Giftschrank…). Schäferkordt weiß nicht ob sie weinen oder lachen soll.

  4. TV-Helden gewinnen. „Danke, RTL für den langen Atem, dass wir nicht schon nach einer Folge abgesetzt wurden [sondern der 2.]. War ein schönes Erlebnis, die Quoten vom Dschungelcamp-Finale zu halbieren.“ In Schäfercordts Haut möchte ich nicht stecken, heute erst recht nicht.

  5. Waren nicht sowieso nur zwei Folgen von den TV-Helden geplant? Mehr wurde doch gar nicht produziert.

  6. Ich hab alles wichtige und unwichtige hier aufgeschrieben:

    http://tvundso.com/2009/09/26/deutscher-fernsehpreis-2009-die-gewinner/

    War eigentlich ganz in Ordnung. Fremdschämen und so, wie im letzten Jahr, war diesmal nicht nötig.

  7. Fremdschämen nicht nötig? Aber volles Ballett: ab 3:25. Unglaublich schlecht!

  8. Naja, ein bisschen unnötig war die Veranstaltung schon…


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links