Das RTL-Lachjournal

Ob den Redakteuren des RTL-Nachtjournals vergangene Nacht klar war, dass ihre Sendung nicht mehr (ich wiederhole: nicht mehr) zur Übertragung des Deutschen Comedypreises gehörte?

Der unvollständige Bericht über die unvollständige Zusammenstellung des Kabinetts war mit einer Musik unterlegt, die man eher bei Benny Hill erwartet hätte, und ein Ausblick auf die Zeitumstellung am Wochenende (großes journalistisches Thema!) bestand im Wesentlichen aus einer Straßenumfrage, die vier Antwortmöglichkeiten vorgab:


Screenshot: RTL
 
Das Bangen um die Zukunft der deutschen Comedy kann man getrost vertagen, solange beim RTL-Nachtjournal Redakteure arbeiten, die so bumskomische Einfälle haben, hahaha. Bleibt nur noch das Bangen um die Zukunft der Nachrichten.

Schlagwörter:
Michael, 24. Oktober 2009, 16:41.

6 Kommentare


  1. Besonders schön war es, dass einer der Herren tatsächlich und ernst gemeint B als Antwort wählte. Daraufhin war auch die Fragenstellerin sprachlos.

  2. @Nobby: Wo ist denn das Problem mit Antwort B? Die wäre für die „andere“ Zeitumstellung doch richtig: Heute wird es eine Stunde später zwölf, genau wie es bei der Zeitumstellung im Frühjahr eine Stunde früher zwölf wird.

  3. Nicht zu vergessen, der Beitrag über das zu weit geflogene Flugzeug, der fast nur aus wahllos zusammengeschnittn Archivmaterial bestand.

  4. @abc: Mittags ist immer um 12 Uhr.

  5. @Nobby: Nö, Mittag ist, wenn die Sonne am höchsten steht. Oder, um es mit der Wikipedia-Definition zu sagen: „Der Mittag ist der Zeitpunkt des Durchgangs der Sonnenmitte durch den Meridian eines Standorts auf der Erde.“

  6. Die Privaten hatten/haben Nachrichten?


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links