Wohnraum mit Makeln

Die Geschichten der Makler in der Vox-Wohnungssuchdokusoap mieten, kaufen, wohnen sind teilweise frei nacherzählt, was man aus der Einblendung im Abspann entnehmen kann:

Was dagegen nirgendwo steht: Die Einrichtungsgegenstände, vor und neben denen die suchenden Prominenten gefilmt werden, sind teilweise offenbar frei nachgestellt.

Zum Beispiel René Weller für seine Aussagen über Sportwagen und die mangelnde Kochbereitschaft seiner Freundin vor diesem Bücherregal zu platzieren, ist schon fast gehässig.


Screenshots: Vox

Michael, 25. August 2010, 14:11.

15 Kommentare


  1. Das entsetzt mich schon ein wenig:
    Der Brockhaus wird noch gedruckt?

  2. Mich entsetzt vielmehr, dass es ein Buch „Allgemein Bildung“ gibt, was so klein wie hier gezeigt ist.

    Entweder die Schriftgröße liegt im Promillebereich oder das Buch beinhaltet das Allgemeinwissen von René Weller.

  3. Ich glaube, der Druck des Brockhauses wurde vor kurzem eingestellt. ^^

  4. Gibts übrigens auch noch online bei Vox. Wers ganz hart braucht..

  5. Schön sind auch die 3 Bände, die neben dem Brockhaus stehen. Ich als gelernter Buchhändler erkenne da sofort: „Das magische Auge“ vom ars-Verlag. Da hat aber jemand sein Bücherregal mal richtig durchsortiert… 🙂

  6. @Andi: natürlich in den RTL-Farben 🙂

  7. Frauen sagen immer, sie wollen nen sensiblen Mann. Und dann verschwinden sie mit nem Kickboxer namens DOLF.

    😮

  8. q.e.d.

    http://www.youtube.com/watch?v=aAsk7-OxkV0

  9. @nk:
    Danke, nein. Ich hatte bereits vor enigen Jahren das «Vergnügen», den von uns okkupierten Nischentisch in meinem Stammlokal gegen Herrn Weller und seine Entourage zu verteidigen. Den muß ich nicht nochmal sehen und hören.

  10. Gehört es nicht auch zur Allgemeinbildung, daß im Deutschen zusammengesetzte Substantive nicht getrennt geschrieben werden?
    Das Buch würde ich nicht kaufen …

  11. Wollte auch grad sagen, mich entsetzt am meisten das Deppenleerzeichen. ^^

  12. dot tilde dot,

    @1 (blueko):

    der brockhaus hat vor ein paar jahren mit großem aufwand versucht, auf den erfolg der wikipedia zu reagieren. trotz vielversprechendem engagement einzelner ist das ansinnen leider spektakulär gescheitert.

    (kleines philosophisches bild am rande: wenn ich wilde kühe melken will, sollte ich dafür sorgen, dass es spaß macht, mein gras zu fressen und meinen acker zu düngen. blinkende melkmaschinen verschrecken eher.)

    ich persönlich finde das tragisch, denn redaktionell ist das werk hervorragend und hätte die unterstützung über eine viel längere durststrecke verdient. ich sehe neben der wikipedia durchaus bedarf für eine umfangreiche enzyklopädie. mehrere faktoren sehe ich immer noch im umbruch: redaktionskultur der wikipedia, ihre stellung in der publizistischen landschaft (alltagsleser, schule, ausbildung, studium), akzeptanz neuer wertschöpfungsmodelle bei anbietern und kunden und so fort.

    die neue heimat des produkts macht mich nicht froh. für mich ist das alles ein tragischer verlust. _gerade_wegen_ der wikipedia, die ich auch sehr schätze.

    die 21. auflage habe ich übrigens in der studienausgabe, die war ziemlich günstig. ich benutze sie etwa zwei mal in der woche. die wikipedia benutze ich etwa fünf bis fünfzig mal am tag, je nachdem, was anliegt.

    .~.

  13. Wer ist überhaupt dieser Weller, und wieso sind wir ihm mehr Respekt schuldig als den Leuten, die bei – meinetwegen – „We are family“ abgelichtet werden?

  14. Spiegel-Online-Alarm direkt über mir..
    Wer ist dieser Vox?
    Wer ist dieser Fernsehlexikon?

  15. @ Leif Czerny:
    Die Frage funktioniert schon nicht.
    René Weller wurde selbstverständlich bereits bei „We are family“ abgelichtet.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links