Im Fernseh-Zoo

1953–1959 (ARD). „Was weiß man schon von Tieren“.

Die Macher dieses Tiermagazins schienen sich Woche für Woche einen Wettbewerb zu liefern, wer ein noch kleineres Tier auftreiben kann: Es ging um den Waldkauz, den Iltis, den Axolotl, um Möwen, Molche, Kröten, Quallen, Spinnen, Schmetterlinge, Mücken, den Wasserfloh oder das Plankton. Mikroskope waren im Dauereinsatz. Oft genug hatte man auch den Eindruck, die Macher hätten sich das aktuelle Thema beim Mittagessen ausgedacht, wenn über Krabben, Hummer, Langusten und Fasane berichtet wurde. Dass es mal um monströse Riesentiere wie Bernhardiner oder Löwen ging, blieb die Ausnahme. Autoren waren u. a. Hans Thiel, Friedrich Fehse, Helmuth Andersen, Peter Kuhlemann, Sebastian Mühlegger, Ernst Laage, Friedrich Carl Wobbe und Bernhard Grzimek.

Das 15-minütige Magazin lief am Samstagnachmittag.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links