Der WDR lässt Herrn Schmidt Herrn Feuerstein feiern, und Herr Reufsteck schreibt darüber.

Genauso griffig wie diese Überschrift ist der Titel der Sendung zu Ehren von Herbert Feuerstein, der heute Geburtstag hat: „Herr Feuerstein wird 70, und Herr Schmidt bejubelt ihn”. Der WDR schenkt Feuerstein eine Schifffahrt auf dem Rhein und 75 Minuten im Abendprogramm, in denen Harald Schmidt und Feuerstein an einem Tisch sitzen (nicht wie in Schmidteinander an getrennten), permanent gleichzeitig und aneinander vorbeireden oder sich zumindest ins Wort fallen, sich ein paar Anekdoten von früher erzählen, manchmal anzicken und währenddessen essen. Zwischendurch kommen ein paar kleine Schnipsel aus alten Schmidteinander-Shows, und das Rheinufer zieht an ihnen vorbei.

Über Geschenke soll man nicht meckern.

Es ist schön, dass Schmidt und Feuerstein wieder gemeinsam für den WDR arbeiten. Als sie zeitgleich für Sat.1 tätig waren, wäre diese Sendung so nicht vorstellbar gewesen. Damals hätte sie zwei Stunden länger gedauert.

Am Ende resümiert Feuerstein: „Ich glaube, dass ich den Abend allein nicht hätte schöner verbringen können, und das will was heißen.”

Gönnen wir ihm also den schönen Abend, es ist ja sein Ehrentag.

Dann fügt er noch die Aufforderung an Schmidt dazu: „Mach das auch, wenn der Pocher 70 ist.”

Michael, 15. Juni 2007, 12:18.

3 Kommentare


  1. Reufsteck Helmut,

    Hallo Bin zur zeit auf Ahnen Forschung habe diesen Artiekel zufällig gefunden . wäre net zu erfahren um welchen Herrn Reufsteck es sich handelt.
    schon im Voraus besten Dank

    Helmut Reufsteck aus Köln

  2. Hallo Reufsteck,
    Ahnenforschung klingt interessant. Kann ich etwas dazu beitragen?
    Gruß
    Michael Reufsteck

  3. Hallo Michael,

    schön, dass Du zu unserer kleinen Seite gefunden hast. Stell Dir jetzt noch vor, wie hießen nicht Michael Reufsteck, sondern so was Allgemeines wie Harald Schmidt. Dann wäre einer von uns vielleicht berühmt, aber dafür gäbe es so viele von uns. Zwei reichen, oder?

    Grüße
    Michael, auch Reufsteck


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links