Unsere Schönrechnung für Lena und Stefan

„Song für Deutschland“: Maue Quoten für’s Finale
DWDL

Magere Quoten für die Lena-Show
tv wunschliste

Lena-Show floppt: Die schlechtesten Quoten seit Jahren
op-online

Stefan Raabs Lena-Show enttäuscht auch in der ARD
Kress

Schlappe Quote für Lena-Finale
Digitalfernsehen

Nun, es ist natürlich die Aufgabe von Medienjournalisten, auf einheitlicher Linie zu berichten und das Negative herauszustellen. Die Aufgabe einer gewieften Sender-Pressestelle wäre es, die Quoten schönzureden und die positiven Aspekte hervorzuheben. Aber wir sprechen ja von der ARD. Also übernehme ich das mal.

3,25 Millionen Zuschauer sahen insgesamt gestern im Ersten das Finale von Unser Song für Deutschland. Bei den 14- bis 49-jährigen betrug der Marktanteil 11,5 Prozent.

  • Das sind dreieinviertel Millionen Zuschauer mehr als beim letzten Mal, als die Zuschauer kein Mitspracherecht bei der Auswahl des deutschen Künstlers für den Eurovision Song Contest erhielten und die redaktionelle Entscheidung für Alex Swings Oscar Sings vor zwei Jahren ohne Fernsehübertragung getroffen wurde.
  • Seit der Hochphase des Glücksrads vor rund zwanzig Jahren hatte keine andere Dauerwerbesendung mehr so viele Zuschauer.
  • Noch nie hatte eine Dauerwerbesendung so viele Zuschauer, die nur für ein einziges Produkt geworben hat.
  • So viele Menschen wie noch nie sahen sich zur besten Sendezeit auf zwei Sendern an drei Abenden an, wie eine einzige Sängerin anderthalbmal ihr ganzes Album sang.
  • Mehr als 100.000 Menschen kauften bereits dieses Album und machten es damit zur Nr. 1 der Charts. Die Zuschauerzahl gestern war etwa 30-mal so hoch, die Quote war also 30-mal so gut wie ein Platz 1.
  • Es ist außerdem die höchste Quote, die jemals eine Best-of-Zusammenfassung von zwei ProSieben-Sendungen im Abendprogramm der ARD hatte.

Na also, geht doch.

Schlagwörter: , ,
Michael, 19. Februar 2011, 18:03.

10 Kommentare


  1. Es ist schon erstaunlich, wie Medien und Teile der Öffentlichkeit diese junge Frau, die letztes Jahr das Land noch in einen kollektiven Glücksrausch getrieben hat, nun ums verrecken scheitern sehen wollen. Liegt das am ehrgeizigen Erfolgsmensch Raab, der dahinter steht oder ist das wieder nur mal „typisch deutsch“?

    Erst aufbauen, dann niederreissen.
    Ich wünsche ihr nur, dass sie das gut wegsteckt, egal wie es ausgeht.

  2. „Den Abschluss der Song-Suche für Lena Meyer-Landrut zum diesjährigen Eurovision Song Contest haben sich 3,25 Millionen Menschen angesehen.
    Die beiden zuvor auf ProSieben ausge- strahlten Shows hatten 2,56 Mio. bzw. 1,82 Mio.Zuschauer eingeschaltet.“
    Quelle: ARD Text

    Damit haben im relativen Vergleich über 178% der Fernsehzuschauer der zu dieser Sendezeit werbeunterbrechungslosen ARD den Vorzug gegenüber der direkten Vorgängersendung im werbefinanzierten Privatfernsehen gegeben.

  3. GUT ICH GEBE ES ZU 🙂 ICH WOLLTE FÜR „SAN MARINO“ GEGEN LENA beim ESC ANTRETEN 🙂

    Hey, dass ist jetzt kein Scherz 🙂 Ich wollte in „San Marino“ auf dem Marktplatz oder vor dem Rathaus ein Voting veranstalten, weil die bisher nie Glück beim ESC hatten. Nur..verstehe ich kein Italienisch und die Aufnahmen haben erst im Januar 2011 in Nashville begonnen. Zu spät für eine Kandidatur 🙂

    Ich dachte so, dass es doch witzig wäre, wenn auf deutschem Boden, eine deutsches Girlie (bin erst 18) gegen ein anderes deutsches Girlie antreten müsste. Nun ja, jetzt muss eben LENA alleine singen 🙂

    So damit ihr euch nicht völlig veräppelt vorkommt, hier die „GEGEN LENA beim ESC antreten wollen SONGS“ –>
    http://www.facebook.com/JoonsMusic?sk=app_2392950137

  4. ist es peinlich, wenn man nich einmal eingeschaltet hat und überhaupt nicht weiß, mit welchem song lena unsere nation vertritt?

  5. Ich habe es gesehen….nur nicht angerufen….sie hat es gewonnen….. verdient….

  6. @Joon: Tolle Stimme, aber natürlich kein Material für den ESC (was kein Nachteil ist!). Und leider sind diese Lead-Sheet-Fließbandproduktionen in Nashville zwar sehr professionell gemacht, allerdings auch alles andere als individuell und stilistisch herausragend.

    Mein Tipp: Immer schön weiter Songwriting und Arrangieren optimieren und vielleicht mal mit ein paar (deutschen) Jazz-erfahrenen Musikern und Produzenten zusammenarbeiten – Deine Stimme kann mehr als Country und Balladen. Und 18 ist ja noch nicht zu spät für’s Dazulernen 😉

    Good luck!

  7. @Yaab: Nö, peinlich ist nur, das hier reinzuschreiben…

  8. ich habe es auch gesehen und auch abgestimmt. finde den ausgewählten gut.

  9. Wirklich? Bei allen Dingen, die einem unter den Nägeln gebrannt haben mögen, war unter zuhilfenahme allerlei argumentativer Krücken positive Aspekte an Lenas Rückkehr auf die heimischen Bildschirme herauszustellen das Wichtigste?

    Ich bevorzuge Lena zu ignorieren – und wenn es nicht anders geht, finde ich sie immer noch für untalentiert langweilig und aufgesetzt „natürlich“ wie auch schon letztes Jahr.

  10. Über den Weg kann man geteilter Meinung sein. Das Stück zählt aber zum Besten was wir seit Urzeiten zum ESC geschickt haben, gerade auch im Vergleich zu Satellite. Ob es Chancen auf eine gute Plazierung hat, steht für mich in den Sternen.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links