Tierisch ernst

Einmal im Jahr zeichnet der Aachener Karnevalsverein mit dem „Orden wider den tierischen Ernst“ einen Politiker aus, der schon mal einen Witz gemacht hat. Heute Abend strahlt die ARD die Aufzeichnung von vorgestern aus, und der Preisträger ist: Karl-Theodor zu Guttenberg!

Er selbst nahm den Preis nicht entgegen, sondern schickte seinen Bruder Philipp als Vertretung. Eine Entscheidung, die schon vor mehr als zwei Wochen gefallen ist. Das Timing der Preisvergabe könnte aber nicht besser sein: Denn wenn es etwas gibt, das wir inzwischen wissen, dann dass es Dinge gibt, die Karl-Theodor zu Guttenberg nicht so tierisch ernst nimmt.

Michael, 21. Februar 2011, 14:42.

3 Kommentare


  1. Der Colonel zieht die Strapse an, das macht den Leutenant tierisch an

  2. Autsch, das ist natürlich eine unglückliche Wahl, aber den Skandal konnte zum Zeitpunkt der Bestimmung des Ordenträgers ja noch keiner ahnen. Wäre zu Guttenberg persönlich erschienen und hätte womöglich noch karnevalistische Späße über seine Fußnoten gemacht, wäre das aber auch mehr als schlecht angekommen 🙂

  3. Karl-Theodor zu Guttenberg hat schon mal einen Witz gemacht?


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links