Die Droge „Charlie Sheen“

In einem der acht Milliarden wirren Interviews, die Charlie Sheen in den vergangenen Tagten gegeben hat, erklärte er, er sei durchaus auf einer Droge, sie heiße „Charlie Sheen“.

Late-Night-Moderator Jimmy Kimmel sendete wenig später den Arzneimittel-Werbespot.

Michael, 2. März 2011, 22:50.

6 Kommentare


  1. Na ja, Genie und Wahnsinn liegen ja oft eng beieinander. Und ich perönlich finde den Herrn Sheen wahnsinnig genial.
    Wo kann man denn die Dinger kaufen???

  2. @TempoTempo:

    Vielleicht mal im Sheenesischen Feinkostladen nachfragen?

  3. Drei Sheenesen mit dem Kontrabass
    saßen auf der Straße und erzählten sich was.
    Da kam die Polizei, fragt: *Was ist denn das?*
    Drei Sheenesen mit dem Kontrabass.

  4. Charlie Sheen war schon immer sehr speziell aber jetzt ist er völlig abgehoben. Er fühlt sich wie Gott, er denkt er wäre der grösste. Für mich ist (war) er ein mittelmässiger Schauspieler.

  5. Nun ist endgültig Schluss mit der Serie – Warner Brothers verzichtet ab sofort auf die Dienste von Herrn Sheen, meldet „Variety“:
    http://www.variety.com/article/VR1118033480

  6. […] FERNSEHLEXKION   > Das gleiche Thema andere Sichtweise. […]


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links