Tür 17

Schon 16 Türen vorbei und immer noch Anfänger? Hier steht die Lösung von gestern. 

Und damit wir auch morgen eine Lösung veröffentlichen können, ist hier eine neue Tür.

Schlagwörter:
Michael, 17. Dezember 2011, 06:00.

14 Kommentare


  1. …bestimmt was mit Pferden, Öl und so….*grübel*

  2. In diesem Haus hat in den 80er und 90ern ein Anwalt gewohnt. Mittlerweile isses gelb-weiß gestrichen.

  3. Ganz klar: Ein Käfig voller Helden. So sah das doch damals aus in den 40ern, oder?

  4. ….damals gab es doch aber noch kein Farbfernsehen….

  5. …und hatten die da überhaupt Häuser?

  6. …das weiß ich auch nicht….zum Glück ist das hier das Fernsehlexikon….

  7. ah das kenn ich das ist WTF?! mit xy schlagmichtot in der hauptrolle!

  8. @westernworld

    Ja, das dachte ich auch erst, aber das ist es wohl doch nicht.

  9. Ich dachte spontan auch an einen US-Anwalt mit schneeweißen, zur Seite gekämmten Haaren, der seine Fälle immer ganz spitzfindig löste und im Gericht den Täter oder die Täterin meist kurz vor Ende schlau überführte.

    Aber es ist so schwierig in diesem Jahr mit den Türchen hier – das ist bei mir mehr raten als erinnern …

    janar

  10. @Baby Jane: Ja, jetzt haben Haus und Tür eine andere Farbe …

    Es gibt eine Folge, da wird die Täterin wegen eines teuren Ohrringes auf einem Foto einer Überwachungs-Kamera enttarnt. Den Ohrring hatte sie beim Kampf mit dem Opfer verloren, sie ging später zurück und holte den Ohrring – tja, unklug. Ich hatte von dieser Folge tatsächlich Alpträume; klingt komisch heute, aber war so (okay, ich war da noch jung …).

    Anyway, schöne Erinnerung – habe ich wirklich sehr gern gesehen.

    janar

  11. janar, give me five! 🙂

    Ich darf gar nicht laut sagen, WIE lang ich gebraucht habe, um es herauszufinden. U.a. habe ich mir zig verwackelte YouTube-Videos von Fahrten durch die Universal Studios angeschaut.

    @Michael: Dein Türchenraten macht furchtbar viel Spaß – danke.

  12. Baby Jane, five! 🙂

    Ich habe auch ein wenig nach der Tür gesucht und dabei wieder mal gemerkt, was für eine tolle Sache dieser „rechtsfreie Raum Internet“ ist. Meine Alptraum-Folge heißt „Das magische Auge“ / „The photographer“ (S01E23), und ich könnte sie mir jederzeit anschauen (wenn ich denn meine Angst überwinden könnte).

    Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als mein Vater das Fernsehprogramm vom Bildschirm handschriftlich für uns Kinder notierte, weil es bei uns keine Fernsehzeitschriften gab. Heute undenkbar, und das innerhalb einer so kurzen Zeitspanne …

    janar

  13. Jaja, janar, so war das damals. Wir hatten ja nix …

    Aber jetzt im Ernst: Dass dein Vater für euch das Fernsehprogramm notiert hat, finde ich sehr berührend. Eine schöne Erinnerung, ein lieber Papa.

    Frohe Weihnachten!

  14. Ja, ein lieber Papa …

    Frohe Weihnachten!


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links