Sternstunden

Ich lerne gerade Braille. Das hier heißt zum Beispiel „Micaela Schäfer“:

Michael, 14. Januar 2012, 17:41.

18 Kommentare


  1. …könnte aber auch ein Autogramm von Clint Eastwood sein….

  2. In diesem Moment wäre ich auch gerne blind gewesen!!!

  3. Schindelschwinger,

    Göttliche Pointe. Mein Kaffee kam mir gerade aus der Nase.

  4. *lach*…ich dachte, es sind „Peter Pan“ und Pan Tau“ Ochsenknecht…

    Du guckst zuviel Frauen beim T-Shirt-Anziehen zu. 🙂

  5. Sollen das ihre verrutschten Brustwarzen sein oder eher ihre Gehirnzellen?

  6. Es könnte vielleicht auch die Perspektive der zwei Maden sein, die in ihre Nase gekrochen waren und nun kopfaufwärts krabbelnd auf das Nichts getroffen waren?

  7. @MiniMoppel: Als ob man da noch unterscheiden könnte.

  8. Ich habe keinen Fernseher (mehr), aber dank diesem Blog bin ich doch irgendwie immer auf dem Laufenden. Danke! 😀 haha!

  9. nacktnasenwombat,

    iCH VERSTEHE DEN wITZ NICHT:

    Und erst recht verstehe ich nicht, weshalb rtl nicht einfach „I’m a celebrity, get me out of here“ untertitelt. Das wäre doch viel billiger.

  10. …und kochen kann die auch nicht…habe ich gestern gesehen, da bei VOX.

    Die Claudia kann das…..die hat sogar eine eigene Wetterküche….nämlich.

  11. @nacktnasenwombat

    Respekt, das ist schon fast ein „Ich hab keinen Fernseher mehr“- und ein „Ich schau eh lieber englische/amerikanische Serien im Original“-Post in einem.

  12. Einfach genial!

    Wobei ich glaube, dass das nicht nur Braille-Schrift, sondern auch Spiegelschrift ist. 🙂

  13. Ich hätte gern ein Video dazu oO Hab die Szene nicht gesehn :-/

  14. […] von wee Fernsehlexikon » Sternstunden __________________ blog movies #konsolen / […]

  15. Der linke Punkt muesste noch unterstrichen werden (grins), um Verwexlungen mit Brigitte Nielsen auszuschliessen.

  16. Sooo, in Ermangelung eines offiziellen Tippspiels hier leg ich mich mal auf die Top 3 fest:

    3. Vincent Raven(it’s magic!)…

    2. Brigitte Nielsen…

    und Dschungelkönig 2012 wird…

    Das Ailton!

  17. Ich lege mich auch mal vorsichtig fest:

    Platz 3: Kim (evtl. auch Micaela, sie hat nie gemeckert, war immer gelassen…und ganz so doof wie viele (inkl. meiner-einer) meinten, scheint sie wohl doch nicht zu sein..)

    Platz 2: Rocco (keine Miesmuschel)

    Platz 1: Brigitte (nicht die Skandalnudel wie erwartet, aber gut dabei, „ooo my goddddd“ ist bei meiner Familie als Spruch gerade sehr in)

    Am schlimmsten fand ich Jazzy, bei der Bundeswehr hätte sie vermutlich gute Chancen, da war nix Nettes, nix Angenehmes, nur Genörgele und keifen. Ramona schaffte das Gequake wenigstens noch mit bayrischem Dialekt….

  18. Nachtrag: frühere Zimtzicken haben dann ja wenigstens durch Leistung überzeugt (Desirée Nick, das Hacke-Beil etc. pp). Jazzy, Dich möchte ich nicht als Kollegin haben…!


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links