Nach MTV kräht kein Hahn

Der ehemalige Fernsehsender Musiksender MTV möchte sich seine Musikkompetenz wohl im Internet zurückerobern. Schon seit Sommer zeigt MTV online nicht nur Videos aus den aktuellen Charts, sondern zum Beispiel auch den schönen Song “You Can’t Count On Me” der großartigen Gruppe Counting Crows. Die hatten in Deutschland nie einen wirklichen Hit; ihre bekanntesten Songs sind vermutlich die Joni-Mitchell-Coverversion “Big Yellow Taxi” aus dem Film “Ein Chef zum Verlieben”, “Accidentally In Love” aus dem Film “Shrek 2″ und “Mr. Jones” aus dem Radio.

Umso erfreulicher, dass MTV ausgerechnet einen unbekannten Hit über Monate fördert, der nie in den Charts war, und nicht nur dem Mainstream nachrennt. Die Frage ist allerdings: Warum findet man dieses Video dann ausgerechnet in den Charts – und zwar in den aktuellen? Vor einigen Wochen sogar in den Top 10?

Wurde der Song in einem Film verwendet? In einem Werbespot? In einer Castingshow gesungen? Und kam deshalb erstmals in die Charts?

Nichts dergleichen? Ach, schade. Das macht die Sache traurig. Denn dann ist die Präsenz der Counting Crows doch nur ein blöder Fehler an einer Stelle, an die eigentlich der Hit “Du” des Rappers Cro gehört. Der war im Sommer überall in Deutschland ein großer Hit – außer bei MTV.de, wo der Fehler vielleicht durch eine falsche Autovervollständigung in irgendeinem System entstand und seitdem mitgeschleppt wird, weil natürlich niemand beim MTV die eigene Homepage liest. Aber ich bin sicher, sobald mal ein Nutzer darauf aufmerksam macht, wird der Fehler zügig korrigiert.

Nicht. Aha.

Michael, 5. Oktober 2012, 20:18.

4 Kommentare


  1. Apropos Tippfehler, das Lied heißt “you can’t count on me” (oben steht “can”) und abgebildet unter “Top 10″ ist ein Platz 26 zu sehen O_o

  2. Ich glaube, ihr bekanntester Song in Deutschland ist Colourblind, durch den Cruel Intentions-Soundtrack.

  3. @ Uli: Das stimmt, so heißt er. Hab’s korrigiert, danke für den Hinweis!

  4. @Sebastian heutzutage kennt der durchschnittsbürger “colourblind” aber eher durchs fernsehen! als standardlied, wenn bei mitten im leben, frauentausch, dsds, usw… irgendwas trauriges musikalisch unterlegt werden muss. is wahrscheinlich eines der meistvergewaltigten lieder der jüngeren musikgeschichte…


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links