Standoff

2008–2009 (Vox). 18-tlg. US-Krimiserie von Craig Silverstein („Standoff“; 2006–2007).


Foto: Vox

In Krisensituationen wie Geiselnahmen schickt das FBI Matt Flannery (Rin Lovingston Ron Livingston) und Emily Lehman (Rosemarie DeWitt), um die Verhandlungen mit den Verbrechern zu führen. Die beiden sind auch privat ein Paar, was ihrer Chefin Cheryl Carrera (Gina Torres) stinkt, die eine strikte Trennung von Beruflichem und Privaten fordert. Weil die beiden aber so ein prima Team sind und jede noch so unberechenbare Situation zu einem friedlichen Ende führen, hat die Liaison keine Konsequenzen. Das Friedliche wiederum stinkt dem rabiaten Leiter des Sondereinsatzkommandos Frank Rogers (Michael Cudlitz), der lieber stürmt und losballert als zu verhandeln. Zum Krisenteam gehören auch Lia Mathers (Raquel Alessi) am Rechner und Duff Gonzalez (José Pablo Cantillo) an Franks Seite.

Die einstündigen Folgen liefen mittwochs um 21.10 Uhr.

4 Kommentare


  1. Rin Lovingston?

    (Livingston und Cudlitz waren beide in „Band of Brothers“, fällt mir grade auf.)

  2. Huch, das sind fast Buchstabendreher wie bei „Kentucky schreit ficken“.

  3. […] weit. Gleich nach den neuen Folgen von Criminal Intent. Es wird kein sehr langes Gastspiel für Standoff, weil die Serie in den USA nach 18 Folgen abgesetzt wurde, doch bis dahin kann es sich lohnen, mal […]

  4. Also bis jetzt ist die Serie supi.
    Schade das nur 18 Folgen gemacht wurde.
    gruß


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links