Singing Bee

2008 (Pro Sieben). Einstündige Karaokeshow mit Senna Guemmour und Oliver Petszokat. Guemmour hatte zwei Jahre zuvor in der Castingshow Popstars die Mitgliedschaft in der Girlgroup „Monrose“ gewonnen.

Mehrere Kandidaten singen bekannte Hits von früher und heute nach und kämpfen so um den Preis von bis zu 50.000 Euro. Entscheidend ist nicht, die Töne zu treffen, sondern ausschließlich, die Texte exakt zu kennen, weshalb Pro Sieben die Sendung als „die unfairste Musikshow der Welt“ anpries. Die bizarre Mischung aus Ballermannstimmung (öy, geil, Party, alles egal) und Buchstabierwettbewerb (nein, es heißt nicht „eins auf die Fresse verdient“, sondern „was auf die Fresse verdient“, leider ausgeschieden) stammt aus den USA, war aber in Deutschland kein Erfolg. Auch verstand hierzulande niemand, warum die Sendung „Singende Biene“ hieß. Pro Sieben zeigte dienstags um 20.15 Uhr zwölf Folgen.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links