Vu vu sind nur die Zelas?

Das digitale Zeitalter birgt schon seit geraumer Zeit enorme Möglichkeiten, und allmählich beginnen die Sender, davon Gebrauch zu machen.

So bietet die ARD seit heute für alle Zuschauer mit digitalem Empfang einen eigenen Kanal an, auf dem die Vuvuzela-Geräusche aus den WM-Stadien herausgefiltert werden.

Jetzt müssen wir nur noch das ZDF dazu bringen, einen Kanal anzubieten, auf dem Béla Réthy herausgefiltert wird.

Schlagwörter: ,
Michael, 17. Juni 2010, 20:22.

28 Kommentare


  1. Apropos Béla Réthy:
    Weiß eigentlich jemand, was der hauptberuflich macht?

  2. Rét(z)hytieren?

  3. Und die ARD den unsäglichen Tom Bartels…

  4. Den hör ich trotzdem hundert mal lieber als das dumme Gesülze von Kerner.

  5. Sky hat schon seit gestern seinen 2. Tonkanal mit einer Vuvu-Filterung ausgestattet und dafür auf den englischen Ton (z. B. ITV) verzichtet.

    Im Übrigen kam mir heute im ZDF der 5.1-Sound bei Frankreich-Mexiko richtiggehend „normal“ vor – also nur wenig Grund-Vuvu-Summen, dafür echte Stadionatmosphäre mit deutlich hörbaren Fangesängen und sogar einzeln heraushörbaren „Normalo“-Tröten. Meines Wissens hat der FIFA-TV-Host beim internationalen Ton inzwischen auch die Vuvu-Filterung verdoppelt.

    Leider macht das meistens geöffnete Kommentatoren-Mikro auf dem Center-Kanal den verbesserten Eindruck aus den vier anderen Lautsprechern wieder weitgehend zunichte. Der ZDF-Kollege hatte sein Nahbesprechungs-Teil mit dem miesen Sound auch dann konsequent offen gelassen, wenn’s nix zu reden gab (etwa bei den Nationalhymnen zu Beginn). Und die Tonregie wollte da offenbar auch nicht eingreifen – schade.

  6. P.S.: Das ZDF bietet schon jetzt die Möglichkeit, Béla Réthy weitgehend herauszufiltern: Einfach beim digitalen 5.1-Dolby-Signal den Center-Kanal ‚runterfahren oder ganz abklemmen. Klappt übrigens auch bei der ARD mit anderen Kollegen, falls die nerven sollten.

  7. vll. sind die heutigen „Soundsysteme“ ja das eigentliche Problem an der Sache.
    Auf einem Röhrenfernseher mit Stereo beschallung kommen die vuvuzebras, mir jedenfalls, nicht sonderlich schlimm bzw. laut vor.

    Kann das wer bestätigen?

  8. Was sacht denn wohl Dittsche daß sein Titan jetzt aus dem Ton rausgefiltert wird?

  9. Aus meinem Fernseher werden ohnehin alle WM-Übertragungen herausgefiltert, insofern ist es mir völlig egal. Leid tut mir nur mein DVD-Player, der zur Zeit Überstunden machen muss weil das „normale“ Fernsehprogramm derzeit für nicht Sport- und/oder Afrikainteressierte eine Zumutung ist! Fairerweise muss ich aber anmerken, dass zumindest der NDR mit den Heidi-Kabel-Abenden eine wohltuende Ausnahme diese Woche war!

  10. Naja, Helmprobst, naja. Recht fragwürdige verallgemeinerung. Es läuft zZt nur auf ARD, ZDF und RL regelmässig Fussball. Auf den anderen Sender max. in kleinen Einspieler oder in den reulären Newssendungen. Aber das so zu formulieren würde nicht martialisch genug klingen – schade.

  11. Viel schlimmer als die Vuvuzelas selbst ist das ewige Gejammer über sie.

  12. Ah ja, Fussballkommentatorenbashing. Sehr originell. Und gleich darunter sogar Fussballablehner! Muss wohl mal wieder Turnierzeit sein.

  13. @Domnic: Du willst mir doch nicht erzählen, dass alle anderen Sender nicht schon alles menschenmögliche versuchen, sich an die WM ranzuhängen: Ständig irgendwelche Live-Schalten nach Südafrika oder zu Public Viewing-Plätzen, Bilder von feiernden Fans oder die tausendste Wiederholung irgendwelcher Spiel-Schnipsel allerorten. Dass einem das als Nicht-Fußballfan gewaltig auf den Senkel geht, dafür muss man schon Verständnis haben. Aber es gibt ja zum Glück immer auch Alternativen. Sehr lobenswert fand ich es etwa von der ARD, letzten Sonntag gegen das Deutschland-Spiel einen sehr guten Polizeiruf laufen zu lassen (wenn es wahrscheinlich auch nur eine zufällig ausgewählte Wiederholung war, aber egal, bitte weiter so!).

  14. @Yogi: Das liegt weniger an den 5.1-Sound-Systemen (wo man ja – wie oben beschrieben – selbst einige Möglichkeiten der positiven Beeinflussung hat), sondern eher daran, dass Du mit einem herkömmlichen TV-Gerät ein anderes Tonsignal abgreifst (analog oder digital stereo, und dieses Signal wird bereits von den Sendern gefiltert).

  15. Wo wir gerade so schön über die größten Komentatoren der WM schreiben: KAnn mal jemand den Wark ablösen? Also alles andere kann ich mir echt noch anhören. Aber der Wark!

    Fanreporter Dennis for Kommentator 😉

  16. @Daniel,

    Viel schlimmer als die Vuvuzelas selbst ist das ewige Gejammer über sie.

    absolute Zustimmung!
    Besonders wenn so eine leicht intolerante Arroganz dazu kommt…

    […]nur wenig Grund-Vuvu-Summen, dafür echte Stadionatmosphäre mit deutlich hörbaren Fangesängen und sogar einzeln heraushörbaren „Normalo“-Tröten[…]

    Wann ist Stadionatmosphäre „echt“? Wenn sie so klingt, wie in Europa? Warum nicht mal sich auf etwas anderes einlassen, ein bisschen weltoffen sein?

  17. Ich frag mich gerade, warum eine uns unbekannte Person hier mitteilen muss, dass er Fußball nicht mag und auch noch so tut, als ob auf allen Sendern nur Fußball läuft.

  18. daumen hoch dafür :d:d:d

  19. @jan

    absolute zustimmung, das klingt vielfach arrogant, an jeder stelle werden die „harmonischen“ spiele gelobt und wie begeisterungsfähig die leute doch sind und dann hört man kein spiel in dem nicht einmal überheblich auf die vuvuzelas hingewiesen werden muss, und im ton schwingt immer ein bisschen „die idioten da hinten, unsere fans sind doch viel besser“ mit

    trottel…

  20. und noch eine sache: der ein bisschen abgesägte Poschi vom ZDF ist der einzig wirklich erträgliche Kommentator, der macht seine Sache dafür wirklich gut, schade dass das ZDF ihn scheinbar immer mehr verschwinden lässt.

  21. Kommentar meines Bruders: „Ja, auf Sky ist der Filter ganz nett, aber dadurch wirkt der rest des Spiels, sämtliche Kommentare etc. als ob einer in nen Eimer spricht“

  22. Meine Meinung: Locker bleiben, Deutschland war in den späten 70ern nicht besser, als die Hupen modern wurden.

  23. Also ich finde Béla Réthy eigentlich ganz gut. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich hin und wieder CL auf SAT1 geschaut habe. Diese Kommentatoren sind einfach schlimm, sie erzählen einfach nur Müll!

    Aber vielleicht bin ja auch ich komisch, denn ich fand auch immer Jürgen Klopp im ZDF gut. Man hatte den Eindruck, er weiß von was er spricht. Ich hatte den Eindruck, ich lerne was über Fußball und vor allem: Er redete über Fußball! Und keine so krampfhaften Witzbolde (die nicht witzig sind) wie Netzer und Delling, wie in der ARD!

  24. @ J. S.: Und ich frage mich, warum Fußballfans immer gleich so verwundert und verständnislos reagieren, sobald jemand mit ihrem ach so tollen Sport eben nichts anfangen kann.
    Wir leben glücklicherweise in einem Land mit Meinungsfreiheit, und da maße ich mir eben an, zu sagen, dass ich Fußball nicht mag und auch noch so tue, als ob auf allen Sendern nur Fußball läuft.
    Weil das eine genauso eine Tatsache ist wie das Andere.

  25. Zum Herausfiltern von Frequenzen hat es nicht das digitale Zeitalter gebraucht! 😛

  26. Jack in the Football net,

    O.K. der “ gute “ Bella kriegt es von allen Seiten , obwohl die anderen Reporter vom (meistens) selbem Kaliber sind .
    Anderseits,verlangen die unsportlichen Massen bei Public Glotzing etwas besseres? Das Volk verdient , bekannter Weise , das was es hat .

  27. Zum Glück ist es ja jetzt bald vollbracht. Die Vorrunde ist quasi vorbei und die Anzahl der kommenden Spiele nimmt dann ja täglich rapide ab. Auch die Gestaltung des Layouts meiner Fernsehzeitung sieht dann demnächst wieder normal aus. Es ist ja nicht so, dass ich Fußball nicht mag. Nur übersteigt die für mich geeignete Dosis bei so einer WM die empfohlene Höchstmenge. Außerdem ist dieses Afrika ja voll weit weg. Man hätte das ruhig wieder bei uns machen können. Dann würde es auch keine Aufregung wegen dieser Dinger geben. Die sind hier nämlich verboten….habe ich gehört,
    Ich bin übrigens besonders voll stolz auf meinen alten Röhrenfernseher. Die Kiste filtert in der Ton-Einstellung STANDARD dieses getröte fast komplett heraus. Das ist klasse für meine Ohren und schont meine Nerven. Und so kann ich hier ganz entspannt meinen Senf abgeben.
    🙂

  28. Ist Béla Réthy nicht der Gagschreiber von Fips Asmussen?


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links