In Memoriam Hellmut Lange

Er war der Präsident des Fußballvereins Arminia Berlin und holte Manni, den Libero zu sich. Er war auch der alte Trainer der Rivalen der Rennbahn und leitete mit Thomas Fritsch den gemeinsamen Stall. Aber das sind nur die Erinnerungen, die Menschen Mitte 30 an Hellmut Lange haben. Die Rollen, die ihn zum Star machten, sind älter und größer.

1962 spielte Hellmut Lange eine der Hauptrollen in Durbridges Das Halstuch, dem Krimimehrteiler, der wie kein anderer mit dem Begriff „Straßenfeger“ verbunden ist. Als James-Bond-Verschnitt erlebte er ab 1965 John Klings Abenteuer, als Lederstrumpf kämpfte er 1969 an der Seite des letzten Mohikaners gegen böse Indianer, und als von Brandnarben gezeichneter Zirkusartist sah er ab dem gleichen Jahr Hans-Jürgen Bäumler beim Salto Mortale zu. Im Krimipionier Stahlnetz war er einer der Kommissare.

Auf dem Höhepunkt seiner Schauspielkarriere übernahm Lange zusätzlich Aufgaben im Unterhaltungsshows: Zehn Jahre lang moderierte er die Kinoquizreihe Kennen Sie Kino?, und als Mitglied des Rateteams in Schnickschnack durfte er ab 1975 seine alberne Seite zeigen. Seine ernsten Denkerfurchen kannte ja schon jeder.

Vergangene Woche wäre Hellmut Lange 88 Jahre alt geworden. Wie heute bekannt wurde, ist er bereits am 13. Januar gestorben.

Michael, 24. Januar 2011, 17:14.

7 Kommentare


  1. Alexandra Schneier,

    Ein wunderbarer Schauspieler ist nichzt mehr. Aber die Erinnerung an Hellmut lange wird bleiben – und das ist das Wichtigste.

  2. […] das sind tiefe Kindheitserinnerungen…. sie werden schlagartig wieder wach…. Fernsehlexikon In Memoriam Hellmut Lange Hellmut Lange – […]

  3. Schade auch um diese Stimme. Was hat mich die in Kindertagen in Karl-May-Hörspielen in den Bann gezogen.

    Obwohl das hier das Fernsehlexikon ist hätte wenigstens ein Satz zu seinem umfangreichen Radioschaffen fallen können.

  4. Ich kenne ihn von Rivalen der Rennbahn, wo er es schaffte, dass ich mich trotz des großen Altersunterschiedes zwischen uns an ihn erinnere. Machs gut, Hellmut.

  5. Ein der letzten großen Charakterschauspieler ist gegangen!
    Heute unersetzlich!!

    Danke Helmut für die schönen stunden der ablenkung in meiner kindheit…

    Gott segne Dich im Himmel..!

  6. Herbert Sassen,

    Ein Mann aus dem Charakterfach. Stimmlich sehr präsent und prägnant. Hat mich in all den Jahren seines künstlerischen Schaffens aussergewöhlich beeindruckt.Er wirkte nie laut, nie prätentiös. Konzentriert und mit sehr warmherziger Intelligenz ausgestattet. Das sind Perlen in der Menschheit, an die man sich immer sehr gern erinnert.
    Danke, lieber Hellmut – und bis zum Wiedersehen.

  7. Dieter Machon,

    Ich trauere um einen sehr sympathischen Menschen als den ich ihn 1979 bei KENNEN SIE KINO als Kanditat kennengelernt habe!


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links