Two And A Half Seconds

Für etwa zwei Sekunden sahen US-Zuschauer am Montagabend diese Einblendung des Produzenten Chuck Lorre am Ende der jüngsten Folge von Two And A Half Men:

Ich treibe regelmäßig Sport. Ich ernähre mich einigermaßen gesund. Ich ruhe mich ausreichend aus. Ich gehe einmal im Jahr zum Arzt und zweimal zum Zahnarzt. Ich benutze jeden Abend Zahnseide. Ich ließ mir den Brustbereich röntgen, machte EKGs, Belastungs-EKGs und Darmspiegelungen. Ich gehe regelmäßig zum Psychologen und pflege mehrere Hobbys zur Reduzierung von Stress. Ich trinke nicht. Ich rauche nicht. Ich nehme keine Drogen. Ich habe keinen verrückten, waghalsigen Sex mit Fremden.

Wenn Charlie Sheen mich überlebt, werde ich richtig angepisst sein.

Michael, 16. Februar 2011, 09:39.

19 Kommentare


  1. Chuck Lorres Messages im Abspann (auch bei der „Big bang Theory“) sind legendär 🙂

  2. hammer :p

  3. Und alle bisher bei 2 and a half men erschienenen Notes gibt’s auf seiner Webseite zum nachlesen: http://www.chucklorre.com/index-2hm.php

    Leider werden die in Deutschland mit dem Abspann ja immer weggeschnitten. 🙁

  4. @Moritz: Ganz Groß, Danke!

  5. #23 war noch besser:

    Do not attempt to replicate what you saw in tonight’s episode of Two and a Half Men. Despite the seeming lack of serious consequences and regardless of the hilarity that ensued, this is extremely dangerous behavior and could result in injury or death. Please keep in mind that we employ a highly-paid Hollywood professional who has years of experience with putting his life at risk. And sadly no, I’m not talking about our stunt man.

  6. Wird auch in folgendem, von 6vor9 (im BILDblog) verlinkten Artikel thematisiert:
    http://www.npr.org/blogs/monkeysee/2011/02/15/133780022/the-charlie-sheen-problem-now-thrown-into-stark-and-public-relief

  7. Naja, der Mann wird sich letztenendes totsaufen. Am Ende ist das ja für CBS doppelt profitabel. Auf der einen Seite haben sie eine erfolgreiche Show und lassen Sheen so lang gewähren, bis der dann wirklich den Löffel abgibt. Und wenn es dann auf der anderen Seite so weit ist, gehen nochmal die DVD-Verkäufe hoch, weil es sicherlich neben den zahllosen Fans noch genug Leute gibt, die sich im Nachhinein Sheens graduellen Verfall nochmal genüsslich ansehen wollen.

  8. Werden die Vanity-Cards im kommerziellen US-TV tatsächlich noch gesendet?

  9. Na klar…

  10. Ich muß wohl umziehen um mal wieder halbwegs ansehbares Fernsehen genießen zu können. Dachte in Amerika wären Abspänne auch schon längst wegoptimiert.

  11. Nun das angepisst sein wird sicher leichter zu ertragen durch die Unmenge an Schotter die TAAHM den Beteiligten einbringt.

    Da finde ich Lorres Vanity Cards weder cool noch originell. Schliesslich scheint es ja sowohl Produzenten als auch Sender egal zu sein, dass sich Sheen irgendwann ‚todsäuft‘ solange vorher der Rubel noch lange genug rollt.

    Das Suchtproblem dann noch humoristisch zu verarbeiten ist dann auch schon der Gipfel des Zynismus.

  12. Ich finde es mehr als traurig, dass jemand heutzutage überhaupt von etwas abhängig ist. Naja das muss jeder selbst mit sich vereinbaren, dafür ist mir mein Geld zu schade! Sport ist einfach die beste Droge für mich. Sollten Ihr oder er vielleicht auch mal versuchen?

    Hobbys: Tennis, Fussball, Radfahren, Bergsteigen

  13. @Hamm Manuel

    Schon. Aber das interessiert niemanden.

  14. Vanity-Cards…..das kannte ich nicht…..was es alles gibt…….*staunt*

  15. @ Jeff Kelly: Das stimmt so nicht.
    „Two And Half Men“ ist vor zwei Wochen von Sender und Produktionsfirma aus Sorge um ihren Hauptdarsteller in eine Produktions-Zwangspause geschickt worden, damit Sheen einen Entzug machen kann. Wenn es nach Sheen gegangen wäre, wäre weitergedreht worden. Er beharrt noch immer darauf, immer pünktlich und zuverlässig zur Arbeit erschienen zu sein und seine Exzesse immer in drehfreie Wochen gelegt zu haben (was tatächlich weitgehend stimmt).
    Dem Sender entgehen durch die ausfallenden Folgen hohe Werbeeinnahmen und dem Produktionsstudio die Lizenzgbühren, da sie pro Folge bezahlt werden. Es geht ihnen also offenbar nicht nur ums Geld.

  16. @TempoTempo: Man muß die oben erwähnte Serie nur völlig werbefrei auf DVD ansehen. Da lernt man im Bonusmaterial solche lebenswichtigen Vokabeln.

    (Galileo ist für diese Zwecke natürlich völlig ungeeignet.)

  17. Ich fand den am besten, wo er darüber fabuliert, wie furchtbar unlesbar diese Mitteilungen damals auf VHS-Standbild waren.

  18. @BlueKO…ja…das geht nicht….ich habe so einen Player nicht….vielleicht gewinne ich dort einen…bei Galileo….

  19. Groß war auch die Vanity Card, die zensiert wurde und nur im Netz zu lesen ist:

    Dort lässt er sich ausgiebig darüber aus, wie in einer Folge eine Hakenkreuz-Armbinde als Teil des Fetisch-Kostüms von Allens „Eroberung“ digital durch ein Smiley ersetzt werden musste und so einiges mehr.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links