Zu sheen um wahr zu sein

Nächsten Montag, wenn in den USA bei CBS die erste Staffel von Two And A Half Men mit Ashton Kutcher anläuft, zeigt das dortige Comedy Central den „Roast of Charlie Sheen“, in dem Sheen sich viele schlimme Witze auf seine Kosten anhören muss. Diese Veranstaltungen sind oft eher peinlich als witzig und die Gags eher geschmacklos (Auswahl bei Entertainment Weekly), aber die Trailer, die im Vorfeld laufen, haben hohen Unterhaltungswert und sind voller Anspielungen. Das war schon vergangenes Jahr bei David Hasselhoff so, und das ist so auch bei Charlie Sheen:

Schlagwörter:
Michael, 14. September 2011, 14:40.

9 Kommentare


  1. Die Amerikaner können einfach Werbung machen.

    „His Dad ist the President.“

  2. Den Roast von William Shatner habe ich mal gesehen, perfekt zum Fremdschämen geeignet. Aber die Trailer sind so gut (und aufwendig), dass ich dem von Sheen noch mal eine Chance geben werde.

  3. CC hat dort übrigens ein viel schöneres Logo als in Deutschland.

  4. Wow, was ist denn hier los. Neue Einträge fast jeden Tag?! Zu sheen um wahr zu sein? 😉
    Ick freu mir auf jeden Fall!

  5. @viewer

    Warte mal ab, wie das hier Anfang Dezember losgehen wird.

  6. …das ist fast wie Weihnachten.

  7. ..warum ist Weihnachten eigentlich nur einmal im Jahr?…..

  8. @blutigerFuchs: wieso, was ist Anfang Dezember?

  9. @viewer – Das wissen wir noch nicht. Letztes Jahr ging’s um Türen, davor um Kühlschränke, glaube ich. Hängt davon ab, was Michael sich diesmal aussucht.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links