Potzblitz!

Quotenmeter.de am 29.02.2008

Ei der Daus.

Aber warten Sie, irgendwo habe ich schon mal so was Ähnliches gelesen…

Hmmm…

Ach ja, richtig:

Titanic-Cover im Juli 2002

Michael, 29. Februar 2008, 16:13.

12 Kommentare


  1. Na, was bist du heute wieder böse 😉

  2. Viel schlimmer an Galileo finde ich, dass man tatsächlich immer wieder ein weiteres „Lieblingsgericht“ der Deutschen auftreibt, dessen Portionen irgendwelche Experimentalköche in pervers anmutende Regionen treiben, welche dann auch noch von einem „Jumbo“ getauften Herren „getestet“ werden – sorry ich bekomme nicht Hunger bei 200 Kilo Semmelknödeln oder Pizzen mit drei Meter Durchmesser.

    Und was die Ästhetik so manchen Kochs dann angeht – es ist schon seltsam, dass die Gerichte von schlanken Köchen zubereitet appetitlicher wirken, als von einem kräftig gebäuten Herren mit starken bayrischem Akzent…

    Aber zurück zum Thema: Ist dir schon mal aufgefallen, dass Galileo Extrem eine schlecht gemachte und dreiste Kopie von Channel 4s „Brainiac“, welches früher TopGear-Moderator Richard Hammond moderiert wurde? Die Kopie reicht von so manchem Experiment bis hin zum Warnlogo der „Extrem“-Segmente, das dem Brainiac-Logo täuschend ähnlich sieht.

  3. Interessant ist auch wie die Verwertungskette der „Wie wird Produkt X hergestellt“-Reihe aussieht. Erst bei Galileo, dann bei einem Kabel1 Magazin (da müsste es doch dann auch Schleichwerbungsvorwürfe geben) und zum Schluß landet es bei N24. Und nach 2 Jahren kommt der Beitrag wieder bei Galileo. Und das Spiel beginnt von vorn.

    Das mit Braniac ist mir mal beim durchzappen aufgefallen. Erst Braniac bei DMAX gesehen, und am Abend wurde ein Experiment fast 1:1 übernommen (ich kann mich nur nicht erinnern, welches)

    Wo stammt den die obige Schlagzeile her?

  4. Die Schlagzeile oben stand so bei Quotenmeter.de (wenn man mit dem Cursor auf die Abbildung fährt, müsste man es eigentlich sehen können).

    Die Gemeinsamkeiten mit Brainiac waren mir in Ermangelung an Brainiac-Kenntnis noch nicht aufgfallen. Aber warum nur überrascht es mich nicht?

  5. Bei mir zeigt Opera nix an, werd ich wohl mal wieder was verstellt haben.

    Wobei Braniac auch gewisse Parallelen zu den Mythbusters aufweist.

  6. Jupp, früher war Galileo ne schlechte Sendung-mit-der-Maus Kopie und jetzt Brainiac.

    Die Titanic hab ich übrigens auch – toll! 🙂

    Opera zeigt’s nicht an, weil in urlfilter.ini wahrscheinlich http://*werbung* steht.

  7. Die Schlagzeile selber (das Bild) wird schon angezeigt, nicht aber das alt-Tag, das bekomme ich nur zu sehen wenn ich die Bilder nicht anzeigen lasse. Ist aber nicht so schlimm und soll hier kein Thema sein.

  8. Die allmächtige Wikipedia sagt zu Galileo:

    „Seit dem 10. Januar 2005 imitiert Galileo mit der Rubrik „Galileo Experiment“ das Format der britischen Sendung Brainiac , teilweise auch der amerikanischen Sendung MythBusters in Form und Art des Infotainment.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_(Sendung)

    Das Problem ist dabei auch nicht unbedingt, dass man Experimente kopiert, sondern dass man von der Aufmachung des ganzen billig kopiert – das Warnlogo war nahezu identisch, die Galileo-„Mitarbeiter“ tauchten mit Masken und Schutzanzügen wie eben jene bei Brainiac auf – das ganze war leider unpassend, da es nicht jenes Augenzwinkern mitbrachte, dass bei Brainiac gegeben war. Das Experiment, womit ein Safe zu knacken wäre, hat man bei Brainiac über eine gesamte Staffel gezogen, bei Galileo wurde es im Zeitraffer durchgehechelt – Brainiac hat am Ende wenigstens einen Challenger Panzer drauf feuern lassen, da ist die britische Armee immer gerne dabei (siehe TopGear-Wettbewerb Range Rover vs. Challenger II).

    Aber die Acht- und Neuntverwertung von Beiträgen wahlweise bei Kronzuckers Cockpit, äääh Kronzuckers Cosmos (Witz (c) M94.5 Nachtgestalten) oder N24 Wissen und früher Wunderwelt Wissen ist mir auch negativ aufgefallen. Ich bleibe trotzdem dabei – Jumbos XXXXXL-Lebensmittelsuche ist immer noch am unappetitlichsten.

  9. Ja eben, das ist ja der essentielle Unterschied: Brainiac macht das alles mit britischem Charme und nimmt sich selbst niemals als Wissenschaftsendung ernst. Galileo hingegen will uns die Produktpräsentationen als Wissen verkaufen, und das macht das Ganze so unerträglich.

  10. Ich dachte, fürs imitieren von Brainiac sei „Clever!“ zuständig.

    Läuft Brainiac eigentlich noch irgendwo im deutschen Fernsehen? (Damals bei Viva habe ich das geliebt, bis Viva von MTV gekauft wurde und die Sendung abgesetzt wurde.)

    @Michael, das mit dem Cursor funktioniert in funktionierenden Browsern, wenn statt des „alt“, die „title“ Eigenschaft gesetzt wird.

  11. Braniac lief zwischendurch wieder auf VIVA. Inzwischen wohl leider nicht mehr… Hat jemand Daten?

  12. […] Zum Beispiel warum der Wind weht oder wie man Markenprodukte prominent in Magazinbeiträgen platziert. Nur seine Kenntnisse über einfache Mathematik sollte man vielleicht doch aus anderen Quellen […]


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links