Tote Leitung

Wenn man bei der Tickethotline des US-Senders NBC anruft, um Karten für die Aufzeichnung einer Fernsehshow in New York zu bestellen, sagt der Automat an, welche Ziffer man drücken muss, um zur gewünschten Sendung verbunden zu werden. Die „2“ ist für Saturday Night Live. Die „3“ für Late Night with Jimmy Fallon.

Komisch. Warum fängt es nicht mit der „1“ an? Und was passiert, wenn man sie trotzdem drückt?

Das: „Late Night with Conan O’Brien wird nicht mehr in New York City produziert. Die Tonight Show with Conan O’Brien beginnt am 1. Juni. Für Informationen zu Tickets besuchen Sie bitte nbc.com“.

Da hab ich wohl eine längst verfaulte Ansage entdeckt, die der Osterhase vor zwei Jahren versteckt und bis heute niemand bei NBC gefunden hat.*

*Die Tonight Show with Conan O’Brien aus Los Angeles begann am 1. Juni 2009 und wurde nach einer spektakulären Auseinandersetzung zwischen Sender und Moderator, die O’Brien zum großen Teil in seiner Sendung austrug, nach weniger als acht Monaten abgesetzt. O’Brien verließ NBC mit einer hohen Abfindung und sendet seit November 2010 beim Kabelkanal TBS..

Schlagwörter:
Michael, 23. April 2011, 14:04.

11 Kommentare


  1. die ansage sind auf Deutsch?

    Cool. ^^

  2. Es ist Samstag der 26. Oktober 1985, 1:18 morgens und wir beginnen mit dem Zeitexperiment Nummer 1

  3. Lebst du in den USA?
    😉

  4. Nein, aber ich habe ein Telefon, mit dem man bis dorthin anrufen kann!

  5. Technik! 😉
    Aber aus Deutschland auf einer Tickethotline in den USA anrufen ist auch schon eine etwas abstrus klingende Sache, das muss zugegeben werden.

  6. Erinnert mich an folgende Geschichte:
    Es gibt ein Bugs Bunny-Videospiel für das gute, alte NES von Nintendo, wo man einen Kriminalfall löst (oder irgendetwas) und eine Nummer anrufen muss, bei der man einen Code aufgesagt bekommt, welcher einem dann im Spiel weiterhilft.

    Diese Nummer funktioniert heute noch. Sie führt allerdings zu einer Bumshotline.

  7. @ Mitja: Gelegentlich mache ich Urlaub in den USA, und da man von heute auf morgen weniger Chancen hat, Tickets zu bekommen, versuche ich das immer mit etwas Vorlauf.

    Es gibt übrigens ein fantatisches Buch, in dem solche Dinge beschrieben werden, „New York für Fern-Seher“ von einem gewissen Michael Reufsteck. Ist allerdings marginal veraltet: Da steht z.B. noch drin, wie man Tickets für „Late Night with Conan O’Brien“ bekommt. Hust…

  8. @Johannes

    Das war, glaube ich, „Who framed Roger Rabbit?“, da hat Bugs Bunny nix mit zu tun 🙂

  9. Hier vom Angry Video Game Nerd: http://www.youtube.com/watch?v=sDgSUA0GKX0

  10. @BloodyFox:
    Ah, tatsächlich. Hase ist Hase! ;-D

  11. Stellt sich die Frage: Bekommt man bei der Hotline trotzdem noch den Gamecode? Das wäre dann Uber-awesome.


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links