Vampire State Of Mind


Foto: ProSieben

Sind Vampire wirklich die Lösung?

Seit ProSieben das quotenträchtige Seriendoppel aus Desperate Housewives und Grey’s Anatomy auseinandergerissen hat, um auch in der anderen Jahreshälfte etwas zu haben, das mittwochs um 20.15 Uhr gesendet werden kann, sucht der Sender eine Serie, für die die Zuschauer von Desperate Housewives noch eine Stunde länger dranbleiben.

Der Gedanke, Lipstick Jungle im Anschluss zu programmieren, war grundsätzlich nicht schlecht, Genre, Anmutung, und Darstellerinnen sprachen formal die gleiche Zielgruppe an. Schlecht war aber leider Lipstick Jungle, und deshalb funktionierte es nicht. Vorher hatte sich schon Pushing Daisies nicht bewährt.

Der neue Versuch ab heute ist The Vampire Diaries, eine Teenieserie, die so ist wie alle Teenieserien sind, außer dass die Hälfte der Hauptfiguren Vampire sind und einige von ihnen gelegentlich mal jemanden totbeißen. Das ist besonders schlimm für Lieblingsvampir Stefan, der doch so gern ein unauffälliges Menschenleben mit seinem Schwarm Elena in diesem kleinen Kaff führen würde und schon lange niemanden mehr gebissen hat. Der Oberböse ist nämlich ausgerechnet sein Bruder.


Foto: ProSieben

Das erinnert alles sehr an Roswell, wo die Vampire noch Außerirdische waren und die meisten auch gute Seelen und gut integrierte Bürger, mit Ausnahme dieser einen intriganten Verwandten, die den Menschen eben doch Böses wollte.

The Vampire Daisies The Vampire Diaries ist gar nicht schlecht und im Rahmen dessen, was Teenieserien zu leisten vermögen, ganz unterhaltsam und zuweilen spannend. Es ist um Längen besser als als 90210 und One Tree Hill und nicht so schickimicki wie Gossip Girl. Außerdem sind Vampire im Moment ja ohnehin sehr gefragt. Das heißt aber noch nicht, dass verliebte Mädchen um die 16 und blutsaugende Schönlinge um die 150 die Richtigen sind, um die Fans von verzweifelten Hausfrauen um die 50 am Fernseher zu halten.

The Vampire Diaries, mittwochs um 21.15 Uhr auf ProSieben.

Schlagwörter: ,
Michael, 20. Januar 2010, 05:50.

13 Kommentare


  1. „The Vampire DAISIES“? (Letzter Absatz.) Hey, prima Idee: Eine Serie mit lauter blutrünstigen Wieder-zum-Leben-Erweckern! Kreatives Neuland! 😉

    Zum Inhalt: Meh. Wo sollen denn da die Schnittmengen sein zwischen mittelaltem Weiber-Gekeife und teenigem Geschmachte, dass beides im Doppel funktionieren würde?

  2. Im Zeitalter von Twilight kann man sich ja leider vor Vampirschnulzen nicht mehr retten. *seufz*
    Was gibt es eigentlich zu dem Zeitpunkt für die männliche Zielgruppe auf anderen Sendern?

  3. onlime: Wenn man wirklich fernsehen möchte, dann bleibt da einzig die Wiederholung von Life auf VOX.

  4. @ Andi: Stimmt, das wäre mal ein Konzept! Danke für den Hinweis, hab’s korrigiert.

  5. @Paul:
    Wieso Wiederholung? Von Life laufen aktuell doch neue Folgen.

  6. Solange es noch neue Serien vom The CW-Grabbeltisch gibt, werden die bei ProSieben auch weggesendet!

    Tatsächlich sind sie aber langsam auf einem guten Weg, nachdem mit Melrose Place und The Beautiful Life noch zwei Gurken zu Beginn der Saison produziert wurden, ist mit „Life Unexpected“ mal wieder was halbwegs anständiges gestartet:

    http://tvundso.com/2010/01/20/life-unexpected-the-cw-kurzkritik/

    Damit ist der Samstag Nachmittag bei ProSieben auch wieder gerettet. Oder so.

  7. „Eine Teenieserie, die so ist wie alle Teenieserien sind, außer dass die Hälfte der Hauptfiguren Vampire sind“
    Ja das trifft es ziemlich gut, nach dem sehen der ersten Folge. Wie bei Twilight ist der Vampirplot nur schmückendes Beiwerk und wird nach belieben so hingedreht das es eben passt.

    Beispiel gefällig? In Twilight scheint in dem Kaff angeblich nie die Sonne und bei den Vampire Diaries haben die beiden Vampire irgendeinen Gegenstand und schon können sie tagsüber munter durch die Gegend hüpfen.

  8. das wirklich schlimme ist, das sie die umsetzug ziemlich verhunzt haben, bzw von den büchern nix mehr über bleibt. aber das schlimmste ist: meinen lieblingsvampir seit über 8 jahren muss ich nun mit anderen teilen 🙁
    ich seh schon auf allen twitter, dacebook etc „i herzchen damon“ vor mir… MEIN damon *schnief*

  9. Wieso kauft Pro7 für den späten Abend diesen Teenie-Kitsch wo es doch auch True Blood gibt. Das ist wenigstens Erwachsenen-Kitsch. 😀 Die DVD kommt übrigens schon im März, was nicht drauf hinweist das die Serie noch im Free-TV laufen wird…

  10. mist! die erste folge hat gute quoten geholt! 🙁 http://www.dwdl.de/story/24370/prosieben_fulminanter_start_fr_vampire_diaries/

  11. Arne Hoffmann,

    „Um Längen besser als One Tree Hill“? Jetzt geht’s aber los … 😮

  12. VD wird mit der Zeit besser ist dann aber immer noch meilenweit von True Blood entfernt

  13. Das Ding heißt nicht „The Vampire Diaries“ sondern „The Vampire Diarias“!


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links