Warnung statt Überschrift: Vorsicht, Gossensprache!

Im Anfang war das Wort. Dann wurde es niedergeschrieben, und das Fernsehen verfilmte die Bücher.

Auch heute noch verfilmt das Fernsehen das geschriebene Wort, auch wenn es sich nicht mehr notwendigerweise um Literaturklassiker wie Krieg und Frieden oder die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull handelt, sondern um einen Twitter-Account. Er heißt „Scheiße, die mein Vater redet“.

Der US-Sender CBS gab heute bekannt, der neuen Comedyserie „Sh*t My Dad Says“ ab Herbst einen prominenten Sendeplatz am Donnerstagabend zu gewähren. Die Serie basiert auf dem Twitter-Account des 29-jährigen Justin Halpern, der mit seinem 74-jährigen Vater zusammenlebt und nichts anderes tut als dessen vulgäre Sprüche in die Welt zu twittern.

Tennessee ist schön. Ich glaube, in Tennessee habe ich zum ersten Mal gekotzt.

Natürlich habe ich ihm ein Geschenk gekauft. Er hatte einen Nierenstein! Wenn du einen Felsen durch deinen Pimmel pisst, verdienst du mehr als einen anerkennenden Schlag auf die Schulter!

Ich bin kein Pessimist. Irgendwann scheißt die Welt auf jeden. So zu tun, als sei es keine Scheiße, macht dich zu eine Idioten, nicht zu einem Optimisten.

Hör auf, dich zu entschuldigen! Es tut dir leid, er hat’s kapiert! Herrgott, du hast ein Glas Wein verschüttet, nicht seine Frau gefickt.

Mir ist nicht ganz klar, wie das prüde amerikanische Network-Fernsehen den „Charme“ der Vaterfigur erhalten will, ohne die meisten seiner Formulierungen übernehmen zu können. Einen Hauptdarsteller, der genau diesen Charme ins Fernsehen bringen kann, haben sie allerdings gefunden: William Shatner. Ich bin gespannt, ob das was wird.

Einen ganzen Haufen neuer Serien haben die großen US-Sender diese Woche für ihr Herbstprogramm angekündigt. Zwangsläufige Folge daraus ist die Absetzung einiger langjähriger Serien, die auch bei uns populär waren. Vox hat ausnahmsweise mal Glück, der Krimi Lie To Me der auf der Kippe stand, wird um eine weitere Staffel verlängert. Und auch Two And A Half Men wird nun doch fortgesetzt, nachdem sich Charlie Sheen überreden ließ, für umgerechnet eine Million Euro pro Folge doch weiterzumachen.

Dagegen sind u.a. folgende Serien Geschichte: 

Michael, 19. Mai 2010, 19:04.

25 Kommentare


  1. Mein Ehrensalut und eine Träne für die ersten vier genannten, die es ins Seriennirvana verschlägt. Nun heißt es neuen Stoff als Serienjunkie finden, der diese Qualitäten erreichen kann.

  2. Komisch, ich hatte deine Überschrift auf die Änderung des Serientitels bezogen, aber die hast du nicht mal erwähnt. „Shit My Dad Says“ wurde nämlich vorsichtshalber gleich in „$#*! My Dad Says“ umbenannt.

  3. Ich liebe die Tweets von Shitmydadsays, aber ich habe immer noch nicht den leisesten Schimmer, wie man daraus eine tragfähige Serie machen soll. Zitatesammlungen sind eine ziemlich dünne Grundlage für eine Geschichte.

  4. westernworld,

    cold case, law&order, ghost whisperer. strike! es gibt sie noch die guten nachrichten. jetzt muß nur noch david cruso vom blitz erschlagen werden und die welt ist ein besserer ort.

  5. Um Law & Odeur ist es schade (und dumm, angesichts der ausgelassenen Chance des neuen Rekords). Um Scrubs ist es ausserordentlich schade.

  6. Mein Lieblingsspruch: „Scheiße läuft immer nach unten.“ Einen super Caroon zu diesem Spruch hab ich unter http://www.slnu.de gefunden!

  7. Hm, ich hab gelesen, die neue Serie wird „Shat my dad says“ heißen, bezogen auf William Shatner.

    Bin gespannt, was Kabel1 jetzt am Freitag macht, da lief ja seit zig Jahren Ghost Whisperer und Cold Case zusammen.

  8. Schade, es hat nichts genützt…FlashForward zu schauen und damit die Quote zu stützen….dann schau ich eben Two and a half men an….bis house wieder kommt…nur was mache ich am Montag…mit der freien Zeit…? 😉

  9. Wie sich daraus eine Serie machen lässt? Ihr habt wohl noch nie AlBundy gesehen… Die Serie war doch eigentlich ein Sprüche-Porno: Die Handlung war egal, und man wollte immer zum nächsten Spruch vorspulen.

  10. Scrubs habe ich immer sehr gerne gesehen, obwohl die letzte Staffel auch nicht mehr die Qualität der früheren Folgen hatte.
    Bei Flash Forward habe ich nur die ersten beiden Folgen gesehen. Wird das eigentlich aufgelöst?

  11. Na toll jetzt wird FlashForward nach der ersten Staffel eingestellt und was ich gehört habe wird da nichts großartig aufgelöst.

  12. 24 – weitere Staffeln hätte ich wohl noch geschaut, aber wirklich nötig waren schon die letzten nicht.

    Lost – geplant zu Ende gegangen, kommt zu selten vor und ohne geplantes Ende wäre es wohl Akte-X-mäßig zerfasert.

    Scrubs – hm, gewöhne ich mich gerade erst dran, da fällte der Abschied noch nicht schwer.

    Heroes – war eh nur bis zur vorletzten Folge der ersten Staffel gut…

    Numb3rs – hat mich nie interessiert.

    Nip/Tuck – wieviele Staffeln sind es denn geworden? Da ich bislang nur die erste kenne, habe ich wohl noch einigen Stoff vor mir.

    Cold Case – nie gesehen
    Ugly Betty – nie gesehen
    Law & Order – kenne ich die oder nicht? Egal…
    FlashForward – der Pilot reichte mir.
    Ghost Whisperer – auch nicht mein Fall.
    The New Adventures Of Old Christine – nett, aber nicht mehr.

  13. Shatner ist ja so schon ziemlich verrückt in seinem hohen Alter, da wird der Unterschied zur Rolle noch weniger auffallen als zu Denny Crane.

    Der Herr Sheen macht das übrigens genau richtig:
    Treibt seine Gage bis ins Unendliche. Die hohe Summe muß der Sender durch teurer verkaufte Werbung und nochmaliger Ausweitung der Werbeblöcke wieder rein holen. Also besteht die Folge demnächst nur noch aus 15 Minuten Handlung. Dafür muß Herr Sheen dann auch weniger arbeiten.

    So’nen Job hätte ich auch gerne mal.

    PS. Wer aus seiner Familie war eigentlich noch nicht Gaststar?

  14. PPS: Keine neue Serie für Betty White?
    Das ist schade.

  15. Wishmaster20,

    ABC hat aber Interesse an Ghost Wisperer verkündet und die Serie wechselt eventuell dorthin.

    Auch das Schicksal von Law & Order ist noch nicht fix. Es sieht wohl so aus als sei die Pressemitteilung falsch in der gesagt wurde das L&O abgesetzt und In Plain Sight verlängert worden ist.

  16. HiGlossBesteller,

    Oha,und ich dachte schon,schlimmer geht nimmer…
    Die Primitivitätsskala scheint -egal in welche Richtung – ein Art Weltraum zu sein.

  17. Wishmaster, damit ist aber L&O: Criminal Intent gemeint und nicht die Mutterserie.

  18. @ BlueKO:

    Doch, natürlich: „Hot In Cleveland“. Startet schon im Juni.

    http://www.imdb.com/title/tt1583607/

  19. Zur Hälfte der aktuellen Staffel von „24“ habe ich mir ja gesagt „Gottseidank war’s das jetzt“ – da kam irgendwie nix neues mehr, Jack Bauer hatte schon um die Uhrzeit mehr Verletzungen und Blessuren als andere in einem Monat wegstecken und die Luft war raus.

    Jetzt, auf der Zielgeraden, sind die Autoren auf dem besten Wege, eine ziemlich tolle Ausgangssituation für den neunten Tag zu schaffen und mit tut es doch leid um die Serie.

    Auch wenn ein (Kino-)Film geplant sein soll, kann das kein Ersatz sein. Man ist zwar seit Jahren mehr und mehr von der ursprünglichen Prämisse „Events occur in real time“ abgewichen, aber ein 2 Stunden langer Film ist nach 8 Staffeln nicht das richtige Format. Zumal zu befürchten ist, dass man für den Film nur ein x-beliebiges Actionfilmdrehbuch nimmt und den Protagonisten einfach Jack Bauer nennt.

    Lost war über weite Strecken auch großes Fernsehen. Ich bin mal gespannt ob das zweieinhalbstündige Finale am Sonntag ein großer Wurf wird oder nur in einem ratlosen Schulterzucken endet.

  20. Ich bin gespannt wie die neue Serie wird. Allerdings denke, dass die Sprüche sicherlich nicht unzensiert gesendet werden. Die müssten dann doch jedes F-Wort durch einen Piepton ersetzen?

  21. LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOSSST! *schluchz* Kein klitzekleines Denkmal für alle Fernsehlexikon-Leser, die Lost schauen…?

  22. Also mir reicht es, dass Parenthood verlängert wurde. Hat ein wenig gedauert bis ich mich da rein gefunden habe, aber jetzt finde ich es großartig. Ich denke ich werde „The Event“ ausprobieren, mehr aber auch nicht.

  23. Da two and a half men aus Gründen die mir völlig schleierhaft sind in den USA riesen Quoten einfährt, (Kritiker nennen die Serie ja auch gerne two and a half jokes) und mit 7 Staffeln auch genug Folgen für die Syndication hat dürfte CBS das Geld für Charlie Sheen durchaus verkraften können.

    TAHM hat jetzt schon die Lizenz zum Gelddrucken

  24. keine serie dabei wo ich auch nur die zweite folge von gesehen hätte, hauptsache house läuft (irgendwann) weiter, alle (ALLE!) anderen serien gehen mir am ar*** vorbei

  25. Das Lost endet ist schade, aber auch besser als kein wirkliches Ende.

    Bei Nip/Tuck war nach dem Umzug nach L.A. (Start 5.Staffel) und damit gleichzeitigem Vernichten quasi allem bis dahin passierten irgendwie die Luft raus, aber bis dahin eine absolut geniale Serie. Mitte 5. Staffel war in Deutschland ja irgendwie Sense. Kamen die restliche Folgen eigentlich schon (und ich hab sie verpasst) oder sind sie wenigstens angekündigt?


Senf abgeben?





Das Buch

die Autoren

Weitere Bücher

New York für Fern-SeherDie kleine House-Apotheke

Links